Iglesia ni Cristo - Iglesia ni Cristo

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Iglesia ni Cristo
Iglesia ni Cristo seal.svg
Offizielles Siegel
Abkürzung INC
Einstufung Restaurationismus
Theologie Nichttrinitarismus , Unitarismus
Führung Zentrale Verwaltung
Exekutivminister Eduardo V. Manalo
Region 156 Länder und Gebiete
Hauptquartier Quezon City , Philippinen
Gründer Felix Manalo
Ursprung 27. Juli 1914 ; Vor 106 Jahren (Datum der Registrierung bei der philippinischen Regierung ) Punta, Santa Ana , Manila , Philippinen  ( 1914-07-27 )
Kongregationen ungefähr 7.000
Mitglieder 3 Millionen (weltweit geschätzt)
Krankenhäuser New Era General Hospital
Hilfsorganisation
  • Felix Y. Manalo-Stiftung
  • UNLAD International
Hochschulen
Andere Namen)
  • Christliche Kirche
Offizielle Website iglesianicristo .net

Iglesia ni Cristo ( Tagalog- Aussprache:  [ɪˈglɛ̝ʃɐ ni ˈkɾisto̞] , abgekürzt als INC ; übersetzt als  Kirche Christi ; Spanisch : Iglesia de Cristo ) ist eine unabhängige nichttrinitarische christliche Kirche , die 1914 von Felix Y. Manalo als unipersonaler Ordensmann gegründet und registriert wurde Gesellschaft an die US-Regierung der Philippinen .

INC beschreibt sich selbst als die einzig wahre Kirche und die Wiederherstellung der ursprünglichen Kirche, die von Jesus gegründet wurde , wobei alle anderen christlichen Kirchen Abtrünnige sind . Nach der INC- Doktrin war die offizielle Registrierung der Kirche bei der philippinischen Regierung am 27. Juli 1914 durch Felix Y. Manalo, der von den Mitgliedern als letzter Botschafter Gottes bestätigt wird, ein Akt der göttlichen Vorsehung und der Erfüllung von biblische Prophezeiung über die Wiederherstellung der ursprünglichen Kirche Christi in Fernost gleichzeitig mit dem Erscheinen des siebten Siegels am Ende der Tage .

Zu der Zeit des Todes Manalo 1963 hatte INC eine bundesweite Kirche mit 1.250 lokalen Kontext Kapellen und 35 großen Beton Kathedralen . Als sein Nachfolger leitete Manalos Sohn Eraño G. Manalo eine Kampagne zum Wachstum und zur Internationalisierung der Kirche bis zu seinem Tod am 31. August 2009, woraufhin sein Sohn Eduardo V. Manalo ebenfalls seine Nachfolge als Exekutivminister antrat . Im Jahr 2015 ergab die philippinische Volkszählung der philippinischen Statistikbehörde , dass 2,64% der Bevölkerung auf den Philippinen der Iglesia ni Cristo angehören. Damit ist sie die Religion mit der drittgrößten Anzahl von Anhängern, mit einem Islam von 6,01% und einem Katholizismus von 78,65 %.

Geschichte

Während der amerikanischen Kolonialherrschaft über die Philippinen gab es eine Vielzahl ländlicher antikolonialer Bewegungen, oft mit religiösen Untertönen, und amerikanische protestantische Missionare führten verschiedene Alternativen zur katholischen Kirche ein , der etablierten Kirche während der spanischen Kolonialzeit .

Hintergrund

Die ehemalige Kapelle der Punta, Manila, wurde 1937 erbaut und ist heute ein INC-Museum

Felix Y. Manalo, geboren am 10. Mai 1886 in Taguig , Philippinen , wurde in der katholischen Kirche getauft . In seinen Teenagerjahren wurde Manalo mit der katholischen Theologie unzufrieden . Nach Angaben der Nationalen Historischen Kommission der Philippinen war die Gründung der Philippine Independent Church (auch Aglipayan Church genannt) sein wichtigster Wendepunkt, aber Manalo blieb uninteressiert, da ihre Lehren hauptsächlich katholisch waren. 1904 trat er der Methodist Episcopal Church bei , trat in das methodistische Seminar ein und wurde für eine Weile Pastor . Er suchte auch durch verschiedene Konfessionen , einschließlich der Presbyterianischen Kirche , der christlichen Mission und schließlich der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 1911. Manalo verließ den Adventismus im Jahr 1913 und verband sich mit atheistischen und agnostischen Gleichaltrigen.

Im November 1913 schloss sich Manalo mit religiöser Literatur und unbenutzten Notizbüchern im Haus eines Freundes in Pasay ab und wies alle im Haus an, ihn nicht zu stören. Drei Tage später kam er mit seinen neu entdeckten Lehren aus der Abgeschiedenheit. Manalo ging zusammen mit seiner Frau im November 1913 nach Punta, Santa Ana, Manila und begann zu predigen. Er verließ die Gemeinde in der Obhut seines ersten ordinierten Ministers und kehrte in seine Heimatstadt Taguig zurück, um zu evangelisieren . Dort wurde er bei seinen Treffen mit Einheimischen verspottet und gesteinigt . Später konnte er einige Konvertiten taufen, darunter einige seiner Verfolger. Später registrierte er seine neu gegründete Religion als Iglesia ni Cristo ( englisch : Church of Christ ; spanisch : Iglesia de Cristo) am 27. Juli 1914 beim Bureau of Commerce als alleinige Gesellschaft mit sich selbst als erstem Exekutivminister. Die Expansion folgte, als INC 1916 mit dem Bau von Gemeinden in den Provinzen begann. In Pasig (damals in der Provinz Rizal ) wurden zwei Einheimische gegründet. Die ersten drei Minister wurden 1919 zum Priester geweiht .

Bis 1924 hatte INC etwa 3.000 bis 5.000 Anhänger in 43 oder 45 Gemeinden in Manila und sechs nahe gelegenen Provinzen . Bis 1936 hatte INC 85.000 Mitglieder. Diese Zahl stieg bis 1954 auf 200.000. 1937 wurde eine Cebu- Gemeinde gegründet - die erste außerhalb von Luzon und die erste in den Visayas . Die erste Mission nach Mindanao wurde 1946 in Auftrag gegeben. In der Zwischenzeit wurde 1948 in Sampaloc , Manila , die erste Betonkapelle errichtet. Anhänger, die aus Manila in die Provinzen flüchteten, wo sich die japanischen Streitkräfte während des Zweiten Weltkriegs konzentrierten , wurden zur Evangelisierung genutzt . Als Manalos Gesundheit in den 1950er Jahren nachließ, begann sein Sohn Eraño , die Leitung der Kirche zu übernehmen. Felix Manalo starb am 12. April 1963. Innerhalb von 49 Jahren seiner Amtszeit verfügte INC über 1.250 lokale Kapellen und 35 große Betonkathedralen.

Den Fernen Westen erreichen und expandieren

INC Zentraltempel in Quezon City, Philippinen

Am 27. Juli 1968 leitete Eraño G. Manalo den Eröffnungsgottesdienst der Kirche in Ewa Beach , Honolulu , Hawaii - die erste Mission der Kirche außerhalb der Philippinen. Im folgenden Monat gründete INC die Gemeinde in San Francisco . INC erreichte Europa 1971 über das Vereinigte Königreich und 1973 über Kanada . INC gründete 1978 seine erste Gemeinde in Südafrika . INC gründete am 27. Juli 1994 Gemeinden in Rom , Italien ; Jerusalem, Israel am 31. März 1996; und Athen, Griechenland am 10. Mai 1997. 1998 hat INC 543 Gemeinden und Missionen in 74 Ländern außerhalb der Philippinen gegründet.

1965 startete INC sein erstes Umsiedlungs- und Landreformprogramm in Barrio Maligaya, Laur, Nueva Ecija . INC begann 1969 mit dem Betrieb eines Radiosenders, während seine erste Fernsehsendung 1983 ausgestrahlt wurde. Das Ministerialinstitut für Entwicklung, umbenannt in "Iglesia ni Cristo (Kirche Christi) Schule für Minister", wurde 1974 in Quiapo , Manila, gegründet und zog um 1978 in Quezon City. 1971 wurde in Quezon City das INC-Zentralbürogebäude errichtet. 1984 wurde der Zentraltempel mit 7.000 Sitzplätzen in den Komplex aufgenommen. Das Tabernacle, ein zeltähnliches Mehrzweckgebäude für bis zu 4.000 Personen, wurde 1989 fertiggestellt. Zum Komplex gehört auch die New Era University , eine von INC. Betriebene Hochschule . Eraño G. Manalo starb am 31. August 2009 Sein Sohn Eduardo V. Manalo trat nach seinem Tod die Nachfolge als Exekutivminister an.

21. Jahrhundert

Die philippinische Arena

Am 21. Juli 2014 leiteten der frühere Präsident Benigno Aquino III und der Exekutivminister der INC, Eduardo V. Manalo, die Einweihung von Ciudad de Victoria , einer 140 Hektar großen Tourismuszone in Bocaue und Santa Maria , Bulacan , wo sich auch die philippinische Arena befindet. Die Philippine Arena, eine Mehrzweckanlage mit 55.000 Sitzplätzen im Besitz der INC, hält derzeit den Guinness-Weltrekord für das größte gemischt genutzte Indoor-Theater.

Die philippinische Regierung erklärte das Jahr 2014 durch die Proklamation Nr. 815 zum "Iglesia ni Cristo Centennial Year", während der 27. Juli desselben Jahres zum Gedenken an den 100. Gründungsjubiläum von Iglesia ni Cristo zum besonderen arbeitsfreien Feiertag erklärt wurde.

Am 27. Juli 2014 feierte INC sein 100-jähriges Bestehen in Ciudad de Victoria mit der Philippine Arena als Hauptveranstaltungsort und in rund 1.180 Gottesdienstgebäuden weltweit per Live-Video-Feed. Die einwöchige Feier bestand aus pyro-musikalischen Darbietungen, Gottesdienst unter der Leitung von Manalo, Oratorium, musikalischer Präsentation, Theaterstück, Quizshow und evangelischer Mission. Für den Gottesdienst zum 100. Geburtstag von INC sicherte sich INC zwei Guinness-Weltrekorde für den größten Gospelchor mit 4.745 Mitgliedern und das größte gemischt genutzte Indoor-Theater für die philippinische Arena mit 51.929 Teilnehmern. Am 26. Juli 2015 krönte INC sein hundertjähriges Bestehen durch verschiedene Aktivitäten wie International Unity Games, Gottesdienst unter der Leitung von Manalo und Closing Centennial Celebration, die in Washington DC, USA, und in der Philippine Arena stattfanden.

Am 4. Oktober 2015 führte INC über Viva-Filme die Weltpremiere von Felix Manalo durch , einem Film, der den Ursprung des INC und das Leben seines ersten Exekutivministers darstellt und in der philippinischen Arena stattfand.

Laut dem Beschluss des Senats der Philippinen zum 104. Jahrestag von INC hat INC bereits mehr als 7.000 Gemeinden in 151 Ländern und Territorien auf der ganzen Welt gegründet.

Überzeugungen und Grundwerte

Iglesia ni Cristo glaubt, dass es die wahre Kirche ist, die im ersten Jahrhundert von Jesus Christus gegründet wurde, und dass ihre Registrierung auf den Philippinen die Erfüllung biblischer Prophezeiungen ist, dass die Kirche Christi im Fernen Osten wieder auftauchen würde . Aufgrund einer Reihe von Ähnlichkeiten wurden die Lehren von INC in Bezug auf Ausblick und Thema als restauratorisch beschrieben .

Bibel

Die Iglesia ni Cristo glaubt, dass die Bibel das einzige von Gott inspirierte Buch ist und somit die einzige Grundlage all ihrer Überzeugungen und Praktiken ist.

Gott der Vater, Jesus Christus und der Heilige Geist

Die Iglesia ni Cristo glaubt, dass Gott der Vater die Schöpfergottheit und der einzig wahre Gott ist. INC lehnt den traditionellen christlichen Glauben an die Dreifaltigkeit als Häresie ab und übernimmt eine Version des Unitarismus . Sie glauben, dass diese Position von Jesus Christus und den Aposteln bestätigt wird .

Christus und die Apostel sind sich einig, wie viele und wer der wahre Gott ist. Ähnlich wie bei anderen wahren Christen gibt es laut Apostel Paulus nur einen Gott, den Vater - nicht den Sohn und noch mehr nicht den Heiligen Geist. Die Apostel lehrten auch nicht, dass es einen Gott gibt, der drei Personen hat, die auch Götter sind.… Es [Dreifaltigkeit] ist weder in der Heiligen Schrift noch in der Bibel zu finden, und wenn [katholische] Priester jemals die Bibel benutzen, um diese Lehre zu beweisen von ihnen basieren alle nur auf Vermutungen und Vermutungen.

-  trans. aus Pasugo (November 1968)

Die Kirche glaubt, dass Jesus Christus der Sohn Gottes und der Mittler zwischen Gott dem Vater und der Menschheit ist und von Gott dem Vater geschaffen wurde. Gott heiligte ihn, ohne Sünde zu sein , und verlieh ihm die Titel "Herr" und " Sohn Gottes ". Die Kirche sieht Jesus als Gottes höchste Schöpfung, glaubt, dass er ein Mann ist und leugnet die Gottheit Jesu . Anhänger bekennen Jesus' vertretendes Rolle in der Erlösung der Menschheit. Es wird angenommen, dass er "vor der Gründung der Welt vorherbestimmt" und von Gott gesandt wurde, "um mit der Sünde umzugehen". Mitglieder "werden durch das Blut Christi gerettet ", die aufgrund seiner "aufopfernden Liebe" starben.

INC glaubt, dass der Heilige Geist die Kraft Gottes und auch keine Gottheit ist und von Gott dem Vater und Jesus Christus gesandt wird, um Gottes Volk zu führen.

Eine wahre Kirche

Iglesia ni Cristo Flagge (die Farben stehen für Glauben, Hoffnung und Liebe, während der siebenzweigige Kandelaber oder die Menora die Kirche in der Bibel darstellt)

Die Iglesia ni Cristo glaubt, dass es sich um die einzig wahre Kirche handelt, die von Jesus Christus gegründet und in den letzten Tagen von Felix Manalo restauriert wurde. Sie glauben , dass die erste Jahrhundert Kirche apostasized in diesem Jahrhundert oder im 4. Jahrhundert wegen falschen Lehren . INC sagt, dass diese Abtrünnige Kirche die katholische Kirche ist . In der Zwischenzeit wird seine Wiederherstellung als Signal für das Ende der Tage angesehen .

Sie glauben, dass die Iglesia ni Cristo die Erfüllung des Bibelverses Jesaja 43: 5 ist, in dem sich "Osten" auf die Philippinen bezieht, auf denen die Kirche Christi gegründet werden würde. INC lehrt, dass seine Mitglieder die " Auserwählten Gottes " sind und es außerhalb der Iglesia ni Cristo keine Erlösung gibt . Der Glaube allein reicht für die Errettung nicht aus. Die Iglesia ni Cristo sagt, dass der offizielle Name der wahren Kirche "Kirche Christi oder Iglesia ni Cristo (in Tagalog)" ist. Die beiden Passagen, die INC häufig zitiert, um dies zu unterstützen, sind Römer 16:16 "Grüße einander mit einem heiligen Kuss. Die Kirchen Christi grüßen dich" und die Übersetzung von Apostelgeschichte 20:28 von George Lamsa : "Pass also auf ... die Gemeinde Christi, die er gekauft hat, mit seinem Blut zu ernähren. "

Felix Y. Manalo

Felix Y. Manalo wurde am 10. Mai 1886 in Barrio Tipas, Taguig, ehemals Teil der Provinz Rizal, geboren. Er ist das Instrument Gottes, um die wahre Kirche Christi wiederherzustellen, und "Gottes letzter Gesandter" ( Sugo in Tagalog). in diesen letzten Tagen.

Laut INC ist Manalo der in Offenbarung 7: 1–3 erwähnte "Engel aus dem Osten", der zeitgleich mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs über die INC zu predigen begann . Dies ist der Beginn der Periode nach INC, die in der Bibel als das Ende der Erde bezeichnet wird (vgl. Is 41: 9-10; 43: 5-6), zu der Zeit, als das Ende der Welt nahe ist, sogar um Die Türen (vgl. Mt. 24: 3, 33), die mit dem Ausbruch eines Krieges von globalem Ausmaß begannen (vgl. Mt. 24: 6-7). Felix Manalo stammt von den Philippinen "Zentrum" des Fernen Ostens . Die "vier Winde" in Offenbarung 7: 1-3 beziehen sich auf den Ersten Weltkrieg, und die vier Engel sind die vier Führer, die als die großen Vier bekannt sind ( Woodrow Wilson , David Lloyd George , Georges Clemenceau und Vittorio Orlando ), die sie sind sagen wir arbeiteten an der Verhinderung des Krieges, um fortzufahren.

Manalo wird auch als Erfüllung mehrerer Passagen in Jesaja und anderen Büchern der Bibel dargestellt . Manalos Titel sind "gefräßiger Vogel aus dem Osten" ( Jes 46 : 11), "Wurm Jakob" ( Ps 22 : 6-7), "ein Hirte" ( Johannes 10 : 16) und "der dritte Elia" ( Jes 10 : 16). Mt.17 : 10-11; Mal.4: 5) und im Buch der Offenbarung als "Engel" oder Bote proklamiert .

Als derjenige, der von Gott gesandt wurde, um INC wiederherzustellen, wurde Manalo der erste Exekutivminister und geistliche Führer der Kirche. Als solches lehrte er, dass das, was in der Bibel geschrieben steht, die ultimative Autorität in allen Aspekten der Kirche ist, und effektiv als Botschafter Gottes ist Manalo "die wichtigste biblische Autorität für die gesamte Menschheit und der von Gott bestimmte Führer einer wiederhergestellten Kirche." von Christus in der modernen Welt. "

Taufe

Die Kirche glaubt, dass die Taufe durch Untertauchtaufe oder die Taufe der Gläubigen durch Erwachsene in Wasser erfolgt und dass es notwendig ist, dass Menschen in der Iglesia ni Cristo getauft werden, um Jünger Jesu Christi zu werden . Die Kirche lehnt die Kindertaufe ab . Neugeborene Kinder von Mitgliedern werden stattdessen durch ein Gemeindegebet, das von einem ordinierten Minister der INC geleitet wird, Gott geweiht.

Personen, die in der INC getauft werden möchten, müssen sich zunächst einem formellen Prozess unterziehen, der mindestens sechs Monate dauert. Sobald sich jemand offiziell bei seiner örtlichen Gemeinde anmeldet, erhält die Person den Status eines Bibelstudenten (Tagalog: dinudoktrinahan ) und unterrichtet die Lektionen über grundlegende Lehren und ihre Anfänge auf den Philippinen . Diese Lektionen sind in dem von Eraño G. Manalo verfassten Lehrhandbuch mit dem Titel "Grundlegende Überzeugungen der Iglesia ni Cristo" enthalten. Dieses Buch wird Ministern, evangelischen Arbeitern und Studenten der INC gegeben. Jede Lektion dauert normalerweise 30 Minuten bis eine Stunde. Nachdem die Schüler alle Lektionen gehört haben, treten sie in eine Probezeit (Tagalog: sinusubok ) ein, in der sie an fünfzehn wöchentlichen Gruppengebetstreffen teilnehmen müssen, bei denen ihnen das Beten beigebracht wird und sie bei der Anpassung an den INC-Lebensstil angeleitet werden . Wenn der sechste Monat kommt, werden Schüler, die zweimal pro Woche an den Gottesdiensten teilgenommen haben und deren Lebensstil den INC-Doktrinen entspricht, vor der Taufe überprüft. Während des Screenings werden ihnen Fragen zu den Lehren der Kirche gestellt.

Exkommunikation

Mitglieder, die nicht gemäß den in der INC gelehrten Lehren leben, werden ermahnt . Diejenigen, die nach einer Ermahnung weiterhin gegen die INC-Doktrinen verstoßen, werden exkommuniziert oder aus dem INC ausgeschlossen, wodurch die Erlösung verloren geht . Als solches glaubt die Kirche nicht an die Beharrlichkeit der Heiligen . Bestimmte Verstöße wie Blutessen, zu lange Abwesenheit vom Gottesdienst ohne triftigen Grund, Alkoholkonsum oder eine romantische Beziehung (einschließlich Ehe) mit einem Nichtmitglied können zu einer obligatorischen Exkommunikation führen.

Eschatologie und Auferstehung

INC glaubt, dass eine Person aus einem Körper ("Fahrzeug"), einer Seele ("Individuum") und einem Geist ("Leben" oder Treibstoff) besteht. Mitglieder glauben, dass, wenn eine Person stirbt, sowohl ihr Körper als auch ihre Seele sterben und ins Grab gehen, wo beide bis zum zweiten Kommen Christi bleiben werden , während der Geist zu Gott zurückkehren wird. Bei der Wiederkunft Christi würden alle toten Diener Gottes von der Zeit der Patriarchen bis zu den letzten Tagen auferstehen , um sich lebenden treuen und loyalen INC-Mitgliedern anzuschließen. Sie werden belohnt, indem sie zusammen mit Gott dem Vater und Jesus Christus in der Heiligen Stadt oder in Neu-Jerusalem leben . Zum richtigen Zeitpunkt, den Gott gewählt hat, würde eine zweite Auferstehung stattfinden, und Nicht-INC-Mitglieder werden den zweiten Tod erleben, nämlich den Feuersee (Dagát-dagatang Apóy ).

Die Kirche glaubt, dass Gott einen Tag festgelegt hat, an dem er alle Menschen richten wird. Sie glauben , dass dieser Tag ist auch die Wiederkunft von Jesus Christus .

INC unterteilt die Zeit in drei Epochen: die Ära der Patriarchen von der Schöpfung bis zur Geburt Moses , die Ära der Propheten von der Geburt Moses bis zur Geburt Jesu und die christliche Ära von der Geburt Jesu bis zum Jüngsten Gericht . Anhänger glauben, dass Felix Manalo der letzte Botschafter Gottes in der christlichen Ära ist.

Praktiken Methoden Ausübungen

Anbetung und Gebet

Eine Missionarsversammlung in der philippinischen Arena

Die Kirche führt regelmäßig Gottesdienste durch, einen unter der Woche und einen am Wochenende, die in den jeweiligen Landessprachen abgehalten werden (in einigen Gemeinden werden Gebärdensprachdolmetscher und -übersetzer zur Verfügung gestellt). Es besteht aus dem Singen von Hymnen, Gebeten, Bibelstudien, dem Sammeln freiwilliger Opfergaben und dem Segen. Sowohl Gott der Vater als auch Jesus werden angebetet. Die Minister jeder Gemeinde in einem bestimmten Gottesdienst verwenden die gleichen Predigtentwürfe, die vom Exekutivminister vorbereitet wurden. Diakone und Diakonissen führen Anbeter zu ihren Plätzen und sammeln freiwillige Opfergaben. Das Singen von Hymnen wird vom Chor des Gebietsschemas geleitet. Das erste Gesangbuch mit dem Titel Ang Himnario ng Iglesia ni Cristo , das aus über 300 Liedern besteht, wurde 1937 veröffentlicht. Die Gottesdienste für Kinder ( Tagalog : Pagsamba ng Kabataan oder PNK ) finden jedes Wochenende statt. Sie verwenden ähnliche Lektionen wie die Standard-Gottesdienste, die nach der sokratischen Methode (Frage und Antwort) unterrichtet werden. Die Kirche lehrt, dass es eine schwere Sünde ist, den Gottesdienst absichtlich aufzugeben, weshalb von den Mitgliedern erwartet wird, dass sie zweimal pro Woche an den Gottesdiensten der Gemeinde teilnehmen.

Die Kirche ermutigt ihre Mitglieder, das Gebet zu einem Teil des Alltags zu machen. Daher wird häufig vor verschiedenen Aktivitäten gebetet, z. B. beim Essen und Schlafengehen. Gebete, die in roter Wiederholung rezitiert werden, werden nicht beachtet.

Evangelisation

Seit Februar 1939 veröffentlicht die Kirche Pasugo ("Gottes Botschaft") sowohl in Tagalog als auch in Englisch. Philippinisch ist die einzige Sprache, die seit ihrer Einführung von 1939 bis 1953 verwendet wurde. Derzeit sind etwa zwei Drittel der Seiten der englischsprachigen Bevölkerung gewidmet. Felix Manalo schrieb sein erstes Editorial, in dem er den Zweck der Veröffentlichung darlegte, einschließlich der Verbreitung des Glaubens. Die Ausgaben enthalten Artikel, in denen INC-Lehren detailliert beschrieben und Lehren widerlegt werden, die sie als Häresie betrachten, wie beispielsweise die Dreifaltigkeit . Es enthält auch Informationen zur Kirchengeschichte, zu Bildungsprogrammen und Missionsleistungen, einschließlich Listen und Fotos von neu eingeweihten Kapellen. Im Jahr 2001 hatte es eine monatliche Auflage von 235.000 Exemplaren. Für das Jahr 2009 wurden weltweit mehr als vier Millionen Exemplare von Pasugo vertrieben.

Auf den Philippinen sendet INC über den Christian Era Broadcasting Service International Incorporated (CEBSI Incorporated) Programme, die über Radio und Fernsehen über biblische Lehren diskutieren. Diese Programme werden von etwa 60 anderen Radiosendern auf den Philippinen (dh INC Radio-DZEM 954 kHz ) und mehreren weiteren in den USA und Australien ausgestrahlt. INCTV-49 sowie große Kabelstationen auf den Philippinen und einige Kanäle im US Direct TV ch 2068 senden die religiösen Programme der INC. Diese Programme können auch im Internet über die Website www.incmedia.org eingesehen werden

INC veranstaltet regelmäßig religiöse Versammlungen, sogenannte evangelische Missionen, um mehr Anhänger anzuziehen. Am 28. Februar 2012 veranstaltete INC an 19 Standorten im ganzen Land gleichzeitig seine größten philippinischen evangelischen Missionen. Allein in Manila nahmen mehr als 600.000 Menschen an der Veranstaltung teil. Am 13. April 2013 startete INC Lingap-Pamamahayag im Rahmen seines Projekts Kabayan Ko, Kapatid Ko (englisch: My Countrymen, My Brethren), das Outreach-Missionen in seine evangelischen Missionen einbezieht. Am 26. September 2015 veranstaltete INC seine erste weltweite evangelische Mission in der Philippine Arena als Hauptveranstaltungsort und an 2.125 Standorten auf der ganzen Welt per Videokonferenz. Es wurde vom INC-Exekutivminister Eduardo Manalo amtiert.

Reichweite

INC-Mitglieder nehmen am Wohltätigkeitsspaziergang "Worldwide Walk to Fight Poverty" in Manila teil.

Am 19. November 1981 hat INC das Programm Lingap sa Mamamayan ("Hilfe für die Menschheit") ins Leben gerufen. Das Programm zielt darauf ab, Hilfsgüter, Gesundheitsfürsorge und andere Dienstleistungen für Bedürftige bereitzustellen, insbesondere für diejenigen, die von Katastrophen und Katastrophen betroffen sind. Es bietet auch Seminare für Katastrophenvorsorge, Erste Hilfe und Familienplanung. Andere humanitäre Aktivitäten wie Blutspenden und Aufräumaktionen in der Gemeinde wurden ebenfalls in verschiedenen Teilen der Welt durchgeführt, in denen die Iglesia ni Cristo gegründet wurde.

Die Felix Y. Manalo (FYM) Foundation, der Arm der INC bei der Durchführung des Lingap sa Mamamayan und anderer verwandter Programme, wurde am 4. Februar 2011 auf den Philippinen und am 17. Mai 2012 in den USA offiziell registriert anerkannt in Japan, Südkorea, Spanien und Russland.

INC gründete 2012 auch die Unlad International, Inc. Sie ist der Arm der INC, um ihren Mitgliedern einen nachhaltigen Lebensunterhalt zu sichern.

Am 7. Juli 2012 wurde der INC Lingap sa Mamamayan in den Slums von Parola in Tondo, Manila, durchgeführt und erhielt drei Guinness-Weltrekorde für das Brechen von Rekorden bei den meisten Personen, die an einem Zahngesundheitscheck beteiligt waren. die meisten Blutdruckwerte in 8 Stunden; und die meisten Blutzuckerspiegel- Tests in 8 Stunden. Am 29. April 2016 wurden von der INC vier weitere Guinness-Weltrekorde gebrochen. Diese Rekorde sind die größte Sammlung von Kleidung zum Recyceln / Spenden, die meisten Schuhe, die innerhalb von 24 Stunden für wohltätige Zwecke gespendet wurden, die meisten medizinischen Ultraschalluntersuchungen innerhalb von acht Stunden und Die medizinischste Risikobewertung seit acht Stunden fand ebenfalls in Tondo, Manila, statt.

Am 15. Februar 2014 stellte INC zwei weitere Guinness-Weltrekorde auf, als sie gleichzeitig einen weltweiten Wohltätigkeitsspaziergang an 135 verschiedenen Standorten in 29 Ländern durchführten. INC hält die Rekorde für den größten Wohltätigkeitsspaziergang an einem einzigen Ort, als 175.509 Mitglieder der Kirche den 1,6 km langen Spaziergang in Manila beendet haben. und für den größten Wohltätigkeitsspaziergang in 24 Stunden (mehrere Veranstaltungsorte), bei dem insgesamt 519.521 Teilnehmer den Wohltätigkeitsspaziergang in verschiedenen Teilen der Welt beendet haben. Der Erlös wurde für die Wohnungs- und Lebensunterhaltsprojekte der Überlebenden des Super- Taifuns Haiyan verwendet . INC brach am 6. Mai 2018 die gleichen Rekorde für seinen weltweiten Weg zur Bekämpfung der Armut mit 283.171 Personen an einem einzigen Ort und 773.136 Menschen an mehreren Orten für seine afrikanischen Missionen und Aktivitäten.

Am 22. Februar 2014 führte INC bei seinem ersten Umsiedlungsprojekt im Barrio Maligaya in der Stadt Palayan, Nueva Ecija, ein weiteres Lingap sa Mamamayan durch. Anlässlich des 49-jährigen Jubiläums des Barrios stellte INC einen weiteren Weltrekord auf, nachdem es den Rekord für die meisten Hungerhilfspakete aufgestellt hatte, die innerhalb von acht Stunden verteilt wurden. Insgesamt wurden 302.311 Hungerhilfspakete gegeben.

Am 14. März 2014 leitete Leyte, INC-Exekutivminister Eduardo V. Manalo, nach einem Gottesdienst in Tacloban den Spatenstich für das selbsttragende Rehabilitationsprojekt EVM in Sitio New Era, einem 3000 Hektar großen Grundstück der Kirche in Brgy. Langit, Alang-Alang, Leyte. Das Projekt, das mehr als eine Milliarde Pesos kostet, umfasst mindestens 1000 Wohneinheiten für die Überlebenden des Super-Taifuns Haiyan. Bekleidungs- und Trockenfischfabriken sowie ein Öko-Landwirtschaftsprojekt sind ebenfalls enthalten, um der Gemeinde den Lebensunterhalt zu sichern. Es wurden auch mehr als 150.000 Hungerhilfepakete gegeben, die 3 Kilo Reis, Konserven und Instantnudeln enthalten, abgesehen von den kostenlosen medizinischen und zahnmedizinischen Leistungen, die an diesem Tag durchgeführt wurden. Am 23. Januar 2015 eröffnete Manalo das Lebensunterhalts- und Wohnprojekt.

Am 9. November 2015 eröffnete Manalo ein Gemeinschaftsprojekt für den Kabihug- Stamm, eine indigene Gruppe in Camarines Norte . Das Projekt befindet sich auf einem 100 Hektar großen Grundstück mit 300 Wohneinheiten, einem Calamansi-Obstgarten, einem ökologischen Bauernhof, einer Trockenfischfabrik, einer Bekleidungsfabrik, einer Klinik, einem Lernzentrum und einem INC-Gottesdienstgebäude. Nach 6 Monaten wurde ein weiteres Gehäuse und Öko-Landwirtschaft Gemeinschaftsprojekt von der Kirche am 27. Mai eingeweiht, 2016 für die B'laan Stamm in Bgy. Danlag, Tampakan South, South Cotabato im Süden der Philippinen.

Verwaltung und Organisation

Iglesia ni Cristo Exekutivminister
Name Amtszeit

Felix Y. Manalo 27. Juli 1914 - 12. April 1963
Eraño G. Manalo 23. April 1963 - 31. August 2009
Eduardo V. Manalo 7. September 2009 - heute
Eduardo V. Manalo , der derzeitige Exekutivminister von Iglesia ni Cristo.

Iglesia ni Cristo hatte drei Exekutivminister ( Tagalog : Tagapamahalang Pangkalahatan ), die die Kirchenverwaltung bei der Überwachung des Glaubens der Mitglieder leiteten . Eduardo V. Manalo fungiert als derzeitiger Exekutivminister als Führer der Kirche und leitet in dieser Funktion die Verwaltung der Kirche. Zusammen mit anderen hochrangigen Ministern, zu denen der Wirtschaftsrat der Kirche gehört ( Tagalog : Lupon ng Sanggunian ), bildet der Exekutivminister die Zentralverwaltung von Iglesia ni Cristo. Alle Kirchenminister und Ministerarbeiter sind männlich, es gibt jedoch zahlreiche weibliche Kirchenbeamte. Die Minister werden ermutigt, zu heiraten, um dem Befehl zu folgen, zu heiraten und sich zu vermehren, und um wirksame Berater für Mitglieder der Kirche mit familiären Problemen zu werden.

Das 1971 erbaute Zentralbüro in Quezon City ist der Hauptsitz von Iglesia ni Cristo. Das Central Office ist eine von mehreren Strukturen innerhalb des INC Central Office Complex. Es beherbergt die ständigen Büros der Zentralverwaltung und einige Abteilungen der Kirche. Hier sind etwa tausend INC-Fachleute und Freiwillige im Amt. Es befand sich in den Anfangsjahren in Manila , dann in San Juan und später in Makati , bevor es an seinen heutigen Standort umzog. INC hat auch drei Hauptniederlassungen außerhalb der Philippinen; in Burlingame , Kalifornien ; Washington DC ; und in Heathrow , London .

Verwaltungs- und Ministerarbeit werden in kirchliche Bezirke ( bis 1990 als Divisionen bezeichnet ) delegiert, die von Bezirksministern (ehemals Divisionsminister ) geleitet werden. Die kirchlichen Bezirke umfassen durchschnittlich 40 Gemeinden (als Gebietsschemata bezeichnet). Alle Orte wurden direkt von Felix Y. Manalo verwaltet, bis 1924 der erste kirchliche Bezirk in Pampanga organisiert wurde .

Die Architektur

Die Kirchengebäude von Iglesia ni Cristo dienen in erster Linie als Kultstätten und werden für andere religiöse Zwecke genutzt. Diese werden von Culture and Customs of the Philippines , einem von der Greenwood Publishing Group veröffentlichten Buch , als Strukturen beschrieben, die " neugotische vertikale Stützsäulen mit hohen schmalen Fenstern dazwischen, ineinandergreifende Trapezoide und Rosettenmotive sowie Turm und Türme verwenden . " Es gibt mehrere Eingänge, die zum Hauptheiligtum führen, wo Männer und Frauen auf beiden Seiten des Ganges sitzen und einem Podium gegenüberstehen, auf dem Predigten gehalten werden. Der Chordachboden befindet sich hinter dem Podium , und in größeren Kirchen befindet sich im hinteren Teil der Kirche eine Taufkapelle mit Pools für die Immersions-Taufe . Inzwischen Fernando Nakpil-Zialcita, ein Anthropologe von Ateneo de Manila - Universität , sagte, dass INC Kirchen eindeutig für „seine ausgelassene Nutzung phantastischer Formen und Verzierungen [und] strahlend weißen Fassade , deren Silhouette identifiziert werden ist ein spitz auslaufender gotischer Bogen oder ein abgeflachtes Sarazenischer Bogen. " Die markanten Türme repräsentieren "das Erreichen der Gläubigen zu Gott". Prominente Architekten wie Juan Nakpil (ein nationaler Künstler der Philippinen für Architektur ) und Carlos A. Santos-Viola waren an der Gestaltung von INC-Kirchen beteiligt, während die 1971 gegründete Abteilung für Ingenieurwesen und Konstruktion von INC die Einheitlichkeit des Designs überwacht von Kirchengebäuden.

Die erste Kapelle wurde 1918 in der Gabriela Street in Tondo, Manila, aus Sawali (gewebte Blattplatten ), Nipa und Holz erbaut und prägte den Stil und die Materialien der frühen Kapellen. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann INC mit dem Bau von Betonkapellen, von denen die erste 1948 in Washington (Maceda), Sampaloc, Manila, fertiggestellt wurde. Als nächstes folgten die Kapelle und die ehemalige offizielle Residenz des Exekutivministers in San Juan, Rizal (heute San Juan) Stadt , Teil der Metropole Manila ), entworfen von Juan Nakpil . Der am 27. Juli 1984 eröffnete Zentraltempel bietet Platz für bis zu 7.000 Personen und wurde von Carlos A. Santos-Viola entworfen . Es verfügt über achteckige Türme, "feine Gitter " und gerippte Fenster. Neuere Gebäude sind Variationen der Entwürfe des Zentraltempels. Diese bieten Platz für 250 bis 1.000 Personen, während größere Kirchen in Metro Manila und in den Provinzhauptstädten Platz für bis zu 3.000 Personen bieten.

INC-Kirchen außerhalb der Philippinen, die von verschiedenen Religionen erworben wurden, werden intensiv renoviert, um den Standard der INC-Gottesdienste zu erfüllen. Da die meisten INC-Kirchen im Ausland von verschiedenen Religionen erworben wurden, gibt es erhebliche Unterschiede von einem Gotteshaus zum anderen.

Politischer Einfluss auf den Philippinen

Präsident Duterte trifft sich mit Eduardo Manalo, dem Exekutivminister von Iglesia ni Cristo

Iglesia ni Cristo ist bekannt für seine Blockwahl bei Wahlen. Während der Präsidentschaftswahlen 2016 gaben die INC-Gemeinden in Agusan del Sur , Nueva Ecija , Rizal , Dasmariñas und Quezon City 98% bis 100% der Gesamtstimmen an die befürworteten Kandidaten ab. Die Kirche unterstützte die Kandidaturen von Benigno "Noynoy" Aquino III und Rodrigo Duterte während der Präsidentschaftswahlen 2010 bzw. 2016.

Am 12. Juni 2009 unterzeichnete die frühere Präsidentin Gloria Macapagal-Arroyo das Republic Act 9645 und erklärte den 27. Juli zum "Iglesia ni Cristo Day", einem besonderen nationalen Arbeitsfeiertag. Am 13. Februar 2018 ernannte Präsident Duterte den Exekutivminister von INC, Eduardo Manalo, zum Sonderbeauftragten für philippinische Unternehmen in Übersee.

Kontroversen

Iglesia ni Cristo Milliarden Darlehen

Trotz der strengen Anweisungen der früheren Führer der Kirche, nämlich der Brüder Felix Y. Manalo und Erano G. Manalo, gegen von der Kirche initiierte Kredite und gegen die Verpfändung von Kirchenbesitz erhielt die Iglesia ni Cristo im Jahr 2014 unter der Verwaltung von Eduardo Manalo Milliarden von Krediten von zwei philippinischen Banken, Metropolitan Bank and Trust Company und von Asia United Bank. Laut Darlehensunterlagen sollten die Darlehen den Bau und die Fertigstellung der philippinischen Arena teilweise finanzieren, obwohl die Kirchenführer ursprünglich erklärt hatten, dass das Projekt vollständig durch die Angebote der INC-Mitglieder finanziert wurde. Um die Kredite abzusichern, verpfändete die Kirche ihre Liegenschaften in Metro Manila, Cavite, Nueva Ecija und Baguio. Die Kirche nutzte außerdem 317 Wohneinheiten ihres LIG Condominium, einer Unterkunft für Kirchenminister und Gemeindearbeiter, die sich neben dem Hauptsitz der Kirche in Barangay Central, Quezon City, als Teil der Kreditsicherheiten befindet.

Führungskontroverse

Mitte 2015 forderten interne Konflikte die jahrhundertealte Kirche heraus. Felix Nathaniel „Angel“ Manalo, der Bruder des aktuellen Exekutive Minister Eduardo V. Manalo , sowie ihre Mutter, Cristina „Tenny“ Manalo, die Witwe des ehemaligen Exekutiv Minister Erano G. Manalo , ein Video hochgeladen YouTube behauptet , dass die Die INC-Administration hatte ihr Leben bedroht und es gab eine Massenentführung von Ministern. Die INC bestritt jedoch die Behauptungen der Entführung. Am 23. Juli 2015 wies Eduardo seine beiden Brüder, eine von drei Schwestern und die Mutter, aus, weil sie angeblich versucht hatten, ein Schisma in der Kirche zu schaffen und die Leitung der Kirche zu übernehmen.

Der frühere INC-Minister Lowell Menorca II gab an, dass sein Leben und das seiner Familie von der INC-Regierung bedroht wurden, was die kanadische Regierung veranlasste , ihm Asyl zu gewähren: "Wenn das Gremium die Verbindungen zwischen dem INC und den Strafverfolgungsbehörden auf den Philippinen prüft … Das Gremium ist zufrieden Menorca wäre nicht in der Lage, staatlichen Schutz vor den Risiken in Anspruch zu nehmen, die er in diesem Land befürchtet. " Die Einwanderungs- und Flüchtlingsbehörde hat festgestellt, dass die auf den Philippinen ansässige Kirche "von einer Rache motiviert" ist und "sowohl die Mittel als auch die Motivation hat, ihn ernsthaft zu verletzen oder zu töten", sollte er auf die Philippinen zurückkehren.

Als Reaktion auf diese Probleme startete die Kirchenverwaltung am 31. März 2018 auf YouTube und Facebook das Programm „ Tunay Na Verteidiger des Glaubens“ (Die wahren Verteidiger des Glaubens) und wies die von den Vertriebenen erhobenen Vorwürfe zurück.

Unterdrückung von Kritikern

Rovic Gloria Canono wurde im November 2016 wegen eines Falls verhaftet, der angeblich unter der Leitung von INC-Führern und der INC-Rechtsabteilung eingereicht wurde. Canono war angeblich hinter der kritischen Facebook-Seite "Sher Lock" und dem Blog "Silent No More", die Korruption in den Reihen der Kirche beschuldigen. Canono floh aus den Philippinen, nachdem er von verschiedenen Mitgliedern der Kirche wegen verschiedener Fälle angeklagt worden war, darunter ein Verleumdungsfall des obersten Führers der Kirche Eduardo V. Manalo. Canono kam im Dezember 2016 nach Kanada und beantragte Asyl. In einer Anhörung im Februar 2017 wurde sein Antrag von der Einwanderungs- und Flüchtlingsbehörde auf der Grundlage religiöser Verfolgung gemäß dem Flüchtlingsübereinkommen der Vereinten Nationen von angenommen 1951. Wie Menorca ist Canono heute in Kanada ansässig. Rovic Canono wird von Rotary Philippines für seine wertvolle Arbeit als Menschenrechtsanwalt mit dem Rovic Canono Human Rights Award ausgezeichnet.

Tod von Lito Fruto

Eine weitere Zahl in der Kirchenkrise 2015 war ein auf den Philippinen lebender US-Bürger. Der Amerikaner Lito Fruto wurde Anfang 2015 wegen seiner kritischen Äußerungen gegen die Kirchenleitung, die von Korruptionsskandalen und Vorwürfen von Entführungen, die angeblich von hochrangigen INC-Beamten begangen wurden, erschüttert worden waren, aus der INC ausgeschlossen. Er stand ursprünglich im April 2015 unter dem Zeugenschutzprogramm der philippinischen Regierung, da er behauptete, aufgrund seiner Vorwürfe gegen die INC-Führung Drohungen erhalten zu haben. Im November 2015 reichte er eine Beschwerde gegen Mitglieder des obersten Verwaltungsorgans der INC, den Sanggunian, ein und beschuldigte sie des Zwangs, der Belästigung, der Drohungen und der willkürlichen Inhaftierung . Fruto sagte, dass er aufgrund einer Beschwerde wegen angeblicher Vergewaltigung gegen ihn, die von INC erfunden worden war, mit vorgehaltener Waffe aus seiner Residenz in Caloocan gewaltsam entführt worden war. Fruto glaubte, dass sie von der INC gegen ihren Willen wegen ihrer angeblichen Enthüllungen gegen sie festgehalten wurden die Kirche. Er sagte auch, dass der Richter in der Vergewaltigungssache, der Fruto auch einen Ausreisebefehl erteilte, ein Mitglied der INC war.

Fruto wurde mehrmals von einem unbekannten Schützen erschossen, als er am 24. Mai 2017 gegen 1:30 Uhr am Cavitex-Ausgang in Barangay Marulas, Kawit , Cavite entlangfuhr . Mehrere exkommunizierte INC-Mitglieder behaupten, dass der Mord möglicherweise von Kirchenbeamten begangen wurde , gegen den sich Fruto öffentlich ausgesprochen hat.

Entführungen und Morde

Einige Wochen vor der Ermordung des Kirchenkritikers Lito Fruto sind zwei weitere Sympathisanten der Familienmitglieder des verstorbenen INC-Exekutivministers Erano G. Manalo verschwunden. Am 11. April 2017 wurde Danilo Patungan auf dem Weg zur Arbeit als Sicherheitsbeamter in einem Eigentumswohnungsgebäude in Bonifacio Global City entführt . Er diente Nathaniel 'Angel' Manalo 16 Jahre lang als Sicherheitspersonal. Er bleibt bis heute vermisst.

Einige Tage nach der Entführung von Patungan verschwand auch Felix Villocino. Villocino liefert seit langem Lebensmittel an die Manalo-Residenz in Tandang Sora, Quezon City. Mehrere ehemalige Mitglieder der Kirche glaubten, dass dieses Verschwinden eine Wiederholung der Entführungen war, die die Kirche 2015 gegen ihre eigenen Minister begangen hatte, als die Fehde zwischen dem derzeitigen INC-Führer Eduardo V. Manalo und seinen Geschwistern Angel V. Manalo und Lottie Manalo-Hemedez wurde öffentlich bekannt. Villocino wurde ausgewiesen, nachdem er Angel Manalo offen unterstützt hatte, indem er Lebensmittel für die belagerten Manalo-Geschwister lieferte. Villocinos von Kugeln durchsetzte Leiche wurde am folgenden Tag in einem grasbewachsenen Teil von Barangay Malamig, Bustos , Bulacan gefunden .

Die Fifth Estate Berichterstattung

Am 11. November 2018 die Canadian Broadcasting Corporation ‚s The Fifth Estate , veranstaltet von Bob McKeown gekennzeichnet, INC auf einer Episode mit dem Titel‚Die Kirche des Schreckens‘ , die die Geschichte einer Witwe eines Mordopfers von INC Mitgliedern getötet angeblich gefolgt nach einer Reihe von verbalen Auseinandersetzungen sowie der Geschichte des exkommunizierten Ministerialarbeiters Lowell Menorca II, der in Kanada den Flüchtlingsstatus anstrebte . Die Nachrichtencrew versuchte auch, nach einem Ereignis in Sacramento ein Interview mit Eduardo V. Manalo zu landen , wurde jedoch abgelehnt. Während ihres Versuchs, das Interview zu landen, wurden die Reifen ihres Fahrzeugs aufgeschlitzt, was McKeown als Einschüchterungsversuch von INC vermutete. Ein INC-Mitglied bestritt die Behauptung. Im Februar 2019 wurden die CBC und The Fifth Estate von INC wegen Verleumdung verklagt. Beamte nannten die Show "verleumderisch" und "ohne Beweise". CBC News antwortete mit der Feststellung, dass sie hinter der Geschichte stehen.

Empfang aus anderen Religionen

Karl Keating , der Gründer von Catholic Answers , sagte 1990, dass sich die INC in ihrer Zeitschrift God's Message mit Antikatholizismus und Anti-Protestantismus befasst . Keating betrachtet die Kirche als auf einer Reihe antikatholischer Lehren aufgebaut, und dass ihre Lektionen sowie das Magazin " Gottes Botschaft " mehr dazu dienen, katholische und protestantische Überzeugungen und Lehren zu entlarven, als ihre eigenen Positionen zu erklären.

Let Us Reason Ministries, eine Online- Forschungsgruppe für Apologetik , hat die Doktrinen von Iglesia ni Cristo in Frage gestellt, dass man nur dann Erlösung erhalten kann, wenn sie Mitglied der INC sind, und dass die INC die alleinige Autorität von Gott hat, die zu interpretieren und zu predigen Bibel, während andere Religionen dies nicht tun. Sie sagen auch, dass die Iglesia ni Cristo Bibelstellen trügerisch falsch interpretiert, um ihren Lehren zu entsprechen.

James White von Alpha und Omega Ministries forderte die Theologie der Iglesia ni Cristo in einer öffentlichen Debatte heraus. White und Jose Ventilacion von der Iglesia ni Cristo trafen sich am 21. April 2017 zu einer Debatte in Rapid City, South Dakota .

Eine buchlange katholische Behandlung der Geschichte und Lehre von INC ist: Elesterio, Fernando, The Iglesia Ni Kristo: Christologie und Ekklesiologie , Quezon City, Philippinen: Kardinal-Bea-Studien, Kardinal-Bea- Institut, Loyola School of Theology, Ateneo de Manila-Universität , 1976. [1]

Anmerkungen

Siehe auch

Verweise

Externe Links