Jersey City, New Jersey - Jersey City, New Jersey

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jersey City, New Jersey
Stadt von Jersey City
Skyline von Jersey City im Juni 2020
Skyline von Jersey City im Juni 2020
Flagge von Jersey City, New Jersey
Flagge
Offizielles Siegel von Jersey City, New Jersey
Dichtung
Spitzname (n): 
JC , Chilltown , Sechster Stadtteil , Amerikas goldene Tür , Wall Street West
Motto (n): 
"Lassen Sie Jersey gedeihen"
"Jersey City, machen Sie es Ihnen "
Interaktive Karte mit Jersey City
Jersey City befindet sich in Hudson County, New Jersey
Jersey City
Jersey City
Lage in Hudson County
Jersey City befindet sich in New Jersey
Jersey City
Jersey City
Lage in New Jersey
Jersey City befindet sich in den Vereinigten Staaten
Jersey City
Jersey City
Standort in den Vereinigten Staaten
Koordinaten: 40 ° 42'36 '' N 74 ° 03'36 '' W  /.  40,71000 ° N 74,06000 ° W.  / 40,71000; -74.06000 Koordinaten : 40 ° 42'36 '' N 74 ° 03'36 '' W.  /.  40,71000 ° N 74,06000 ° W.  / 40,71000; -74.06000
Land   Vereinigte Staaten
Zustand   New Jersey
Bezirk Hudson
Europäische Siedlung 1630
Eingebaut 22. Februar 1838
Benannt nach New Jersey
Regierung
 • Art Faulkner Act (Bürgermeister-Rat)
 • Körper Stadtrat
 •  Bürgermeister Steven Fulop ( D , Amtszeit endet am 31. Dezember 2021)
 • Stellvertretender Bürgermeister Vakant
 •  Business Administrator John Metro, Schauspiel
 •  Stadtschreiber Sean J. Gallagher
Bereich
 • Insgesamt 21,13 Quadratmeilen (54,74 km 2 )
 • Land 14,74 Quadratmeilen (38,19 km 2 )
 • Wasser 16,55 km 2 (6,39 sq mi ) 30,24%
Gebietsrang 134. von 565 im Bundesstaat
1. von 12 in der Grafschaft
Elevation
6 m
Population
 • Insgesamt 247,597
 • Schätzen 
(2019)
262.075
 • Rang 80. im Land (ab 2018)
2. von 566 im Bundesstaat
1. von 12 in der Grafschaft
 • Dichte 16.736,6 / sq mi (6.462,0 / km 2 )
 • Dichterang 10. von 566 im Bundesstaat
6. von 12 in der Grafschaft
Zeitzone UTC-05: 00 ( EST )
 • Sommer ( DST ) UTC-04: 00 ( Ost (EDT) )
Postleitzahlen
07097, 07302-07308, 07310-07311
Vorwahl (en) 201/551
FIPS-Code 3401736000
GNIS- Funktions-ID 0885264
Webseite www .jerseycitynj .gov

Jersey City ist die zweitgrößte Stadt im US - Bundesstaat von New Jersey , nach Newark . Es ist der Sitz des Hudson County sowie die größte Stadt des Landkreises . Das US Census Bureau ‚s Bevölkerungsschätzungen Programm berechnet , dass die Bevölkerung der Stadt 262.075 im Jahr 2019 war, Ranking als 80. bevölkerungsreichste Ort aufgenommen in der Nation. Die Schätzung für 2019 entspricht einer Steigerung von etwa 5,8% gegenüber der US-Volkszählung 2010 , als die Bevölkerung der Stadt bei 247.597 lag, womit die Stadt nach Bevölkerungszahl die 78. größte der Nation ist. Jersey City hatte mit einer Bevölkerungsdichte von 17.796 Einwohnern pro Meile (6.717 / km 2 ) ab 2013 die dritthöchste Dichte aller US-Städte mit über 100.000 Einwohnern, nur hinter New York City (27.781 Einwohner pro Meile) Land) und San Francisco (17.859).

Nach einem Höchststand von 316.715 Einwohnern, gemessen bei der Volkszählung von 1930 , ging die Bevölkerung der Stadt bei der Volkszählung von 1980 um ein halbes Jahrhundert auf 223.532 zurück . Seitdem hat sich die Bevölkerung der Stadt erholt, wobei die Bevölkerung von 2010 einen Anstieg von 7.542 (+ 3,1%) gegenüber 240.055 bei der Volkszählung 2000 widerspiegelte , der wiederum um 11.518 (+ 5,0%) von 228.537 bei der Volkszählung im Jahr 2000 gestiegen war Volkszählung 1990 .

Jersey City ist Teil der Metropolregion New York und wird im Osten vom Hudson River und der Upper New York Bay sowie im Westen vom Hackensack River und der Newark Bay begrenzt . Ein Eingangshafen , mit 30,7 Meilen (49,4 km) von Wasser und umfangreicher Schieneninfrastruktur und Konnektivität, die Stadt ist ein wichtiger Verkehr Terminus und Vertrieb und Fertigungszentrum für den Hafen von New York und New Jersey . Jersey City teilt bedeutende Nahverkehrsverbindungen mit Manhattan . Die Sanierung der Uferpromenade von Jersey City hat die Stadt zu einem der größten Bank- und Finanzzentren in den Vereinigten Staaten gemacht und dazu geführt, dass der Bezirk und die Stadt den Spitznamen Wall Street West erhalten .

Geschichte

Lenape und New Netherland

Das Land, aus dem das heutige Jersey City besteht, wurde von Lenape bewohnt , einer Ansammlung von Stämmen (später Delaware Indian genannt). Im Jahr 1609 ankerte Henry Hudson auf der Suche nach einer alternativen Route nach Ostasien sein kleines Schiff Halve Maen (englisch: Half Moon) in Sandy Hook , Harsimus Cove und Weehawken Cove und anderswo entlang des späteren North River . Nachdem er neun Tage damit verbracht hatte, das Gebiet zu vermessen und seine Bewohner zu treffen, segelte er bis nach Albany . Die zeitgenössische Flagge der Stadt ist eine Variation der Prinzflagge aus den Niederlanden. Die Streifen sind blau, weiß und gelb, wobei die Mitte der Flagge das Stadtsiegel zeigt, das Hudsons Schiff, den Halbmond und andere moderne Schiffe darstellt.

Bis 1621 wurde die Dutch West India Company gegründet , um dieses neue Gebiet zu verwalten, und im Juni 1623 wurde New Netherland eine niederländische Provinz mit Hauptsitz in New Amsterdam . Michael Reyniersz Pauw erhielt ein Landstipendium als Patroon unter der Bedingung, dass er innerhalb von vier Jahren eine Siedlung mit nicht weniger als fünfzig Personen errichten würde. Er wählte das Westufer des North River (Hudson River) und kaufte das Land von Lenape. Dieses Stipendium datiert vom 22. November 1630 und ist die früheste bekannte Übermittlung für das heutige Hoboken und Jersey City. Pauw war jedoch ein abwesender Vermieter, der es versäumte, das Gebiet zu bevölkern, und 1633 gezwungen war, seine Bestände an das Unternehmen zurückzuverkaufen. In diesem Jahr wurde in Communipaw ein Haus für Jan Evertsen Bout , den Superintendenten der Kolonie, gebaut genannt Pavonia (die lateinisierte Form von Pauws Namen, was "Pfau" bedeutet). Kurz darauf wurde in Harsimus Cove ein weiteres Haus gebaut, in dem Cornelius Van Vorst lebte , der Bout als Superintendent abgelöst hatte und dessen Familie Einfluss auf die Entwicklung der Stadt nehmen würde. Die Beziehungen zu Lenape verschlechterten sich teilweise aufgrund des Missmanagements und Missverständnisses der Kolonialisten gegenüber den Ureinwohnern und führten zu einer Reihe von Überfällen und Repressalien sowie zur virtuellen Zerstörung der Siedlung am Westufer. Während des Kieft-Krieges wurden in der Nacht vom 25. Februar 1643 bei einem Massaker in Pavonia ungefähr achtzig Lenapes von den Holländern getötet .

Verstreute Gehöftgemeinschaften prägten die niederländischen Siedlungen in Pavonia: Communipaw, Harsimus, Paulus Hook , Hoebuck, Awiehaken, Pamrapo und andere Gebiete "hinter Kill van Kull ". Das Dorf Bergen (innerhalb einer palisadierten Garnison) wurde 1660 auf dem heutigen Bergen-Platz gegründet und am 5. September 1661 offiziell als erste lokale Zivilregierung des Staates gechartert. Infolgedessen wird es als die erste dauerhafte Siedlung und älteste Gemeinde im Bundesstaat New Jersey angesehen. Darüber hinaus sind die ältesten erhaltenen Häuser in Jersey City niederländischen Ursprungs, darunter das Newkirk House (1690), das Van Vorst Farmhouse (1740) und das Van Wagenen House (1742).

Revolutionskrieg

Während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges befand sich das Gebiet in den Händen der Briten, die New York kontrollierten. In der Schlacht von Paulus Hook griff Major Light Horse Harry Lee am 19. August 1779 erfolgreich eine britische Festung an, was den Auslöser dafür war, dass die Briten die Kontrolle über das heutige moderne New Jersey verloren. Die Schlacht selbst fand im heutigen Jersey City statt.

19. Jahrhundert

Im Jahr 1804 konzentrierte sich Alexander Hamilton , heute Privatmann, auf die Steigerung der Produktion im Großraum New York City. Zu diesem Zweck half er bei der Gründung der Associates of the Jersey Company, die durch private Entwicklung den Grundstein für das moderne Jersey City legen sollten. Das Konsortium hinter dem Unternehmen waren überwiegend Föderalisten , die wie Hamilton bei den Wahlen von 1800 von Thomas Jefferson und anderen demokratischen Republikanern aus der Macht gerissen worden waren . Große Landstriche in Paulus Hook wurden von der Firma mit den Titeln von Anthony Dey, der aus einer bekannten alten niederländischen Familie stammte, und seinen beiden Cousins, Oberst Richard Varick , dem ehemaligen Bürgermeister von New York City (1789 - 1801), gekauft. und Jacob Radcliff , ein Richter am Obersten Gerichtshof von New York, der später (zweimal) von 1810 bis 1811 und erneut von 1815 bis 1818 Bürgermeister von New York City wurde. Geben Sie ihnen Namen, die auch in Lower Manhattan oder nach Kriegshelden zu sehen sind (darunter Grove, Varick, Mercer, Wayne, Monmouth und Montgomery).

Trotz des vorzeitigen Todes von Hamilton im August 1804 fuhr die Vereinigung fort, obwohl das Unternehmen in einen Rechtsstreit zwischen New York City und dem Bundesstaat New Jersey über die Eigentümer der Uferpromenade verwickelt war . Der ungelöste Streit würde bis zum Vertrag von 1834 andauern, in dem New York City die Kontrolle über Jersey City offiziell an New Jersey abgab. In dieser Zeit beantragte die Jersey Company bei der New Jersey Legislature die Eingliederung der Stadt Jersey. Der Gesetzgeber erließ am 28. Januar 1820 "Ein Gesetz zur Eingliederung der Stadt Jersey in die Grafschaft Bergen". Gemäß dieser Bestimmung sollten fünf Anteilseigner (einschließlich Varick, Dey und Radcliff) als "Board of Selectmen" gewählt werden von Jersey City ", wodurch das erste Leitungsgremium der aufstrebenden Gemeinde gegründet wurde. Die Stadt wurde am 23. Januar 1829 und erneut am 22. Februar 1838 wieder gegründet. Zu diesem Zeitpunkt wurde sie völlig unabhängig von Nord-Bergen und erhielt ihren heutigen Namen. Am 22. Februar 1840 wurde es Teil des neu geschaffenen Hudson County.

Panorama von Jersey City im Jahre 1854

Während des 19. Jahrhunderts erreichten ehemalige Sklaven Jersey City auf einer der vier Strecken der U-Bahn , die in die Stadt führten.

Bald nach dem Bürgerkrieg entstand die Idee, alle Städte des Hudson County östlich des Hackensack in einer Gemeinde zusammenzufassen. Am 2. April 1869 wurde vom Landtag ein Gesetzesentwurf verabschiedet, dessen Sonderwahl am 5. Oktober 1869 stattfinden sollte. Ein Element des Gesetzentwurfs sieht vor, dass nur zusammenhängende Städte konsolidiert werden können. Während die Mehrheit der Wähler im gesamten Landkreis dem Zusammenschluss zustimmte, waren Hudson City und Bergen City die einzigen Gemeinden, die den Konsolidierungsplan gebilligt hatten und an Jersey City angrenzten . Die Konsolidierung begann am 17. März 1870 und trat am 3. Mai 1870 in Kraft. Drei Jahre später wurde der derzeitige Entwurf von Jersey City fertiggestellt, als Greenville sich bereit erklärte, sich mit dem Großraum Jersey City zusammenzuschließen.

In den späten 1880er Jahren wurden in Jersey City neben dem Hudson River drei Passagierbahnhöfe eröffnet ( Pavonia Terminal , Exchange Place und Communipaw ). Dutzende Millionen Einwanderer passierten diese Stationen, als sie von Ellis Island nach Westen in die Vereinigten Staaten gingen. Die Eisenbahnen veränderten die Geographie der Stadt durch den Bau des Erie Cut sowie mehrerer großer Güterbahnhöfe. Die Eisenbahnen wurden und blieben die größten Arbeitgeber in Jersey City in und während des frühen 20. Jahrhunderts.

20. und 21. Jahrhundert

Jersey City war im 19. und 20. Jahrhundert ein Hafen und eine Produktionsstadt. Ähnlich wie New York City war Jersey City schon immer ein Ziel für Neueinwanderer in die USA. In seiner Blütezeit vor dem Zweiten Weltkrieg fanden deutsche, irische und italienische Einwanderer Arbeit in Colgate , Chloro oder Dixon Ticonderoga . 1908 wurde von John L. Leal das erste permanente Desinfektionssystem für Trinkwasser in den USA an der Wasserversorgung der Stadt installiert . Die Hudson Tubes wurden 1911 eröffnet und ermöglichten es den Passagieren, den Zug nach Manhattan als Alternative zum umfangreichen Fährsystem zu nehmen. Die Explosion von Black Tom ereignete sich am 30. Juli 1916 als Sabotageakt deutscher Agenten auf amerikanische Munitionsvorräte, um zu verhindern, dass die Alliierten im Ersten Weltkrieg Material verwenden .

Von 1917 bis 1947 wurde Jersey City von Bürgermeister Frank Hague regiert . Ursprünglich als Kandidat für eine Reform der Regierungsführung gewählt, heißt es auf der Website von Jersey City History "sein Synonym für die urbane amerikanische Mischung aus politischer Bevorzugung und sozialer Wohlfahrt des frühen 20. Jahrhunderts, die als Bossismus bekannt ist ". Den Haag regierte die Stadt mit eiserner Faust und formte gleichzeitig Gouverneure, Senatoren der Vereinigten Staaten und Richter nach seinen Launen. Boss Hague war bekannt dafür, laut und vulgär zu sein, aber stilvoll gekleidet, was ihm den Spitznamen "King Hanky-Panky" einbrachte. In seinen späteren Amtsjahren entließ Hague seine Feinde oft als " Rote " oder " Commies ". Den Haag lebte wie ein Millionär, obwohl sein Jahresgehalt nie mehr als 8.500 US-Dollar betrug. Er war in der Lage, eine Maisonette- Wohnung mit vierzehn Zimmern in Jersey City, eine Suite im Plaza Hotel in Manhattan und ein palastartiges Sommerhaus in der Küstengemeinde Deal zu unterhalten und jährlich in den königlichen Suiten der besten Ozeandampfer nach Europa zu reisen .

Nach dem Rücktritt von Hague aus der Politik versuchten eine Reihe von Bürgermeistern, darunter John V. Kenny , Thomas J. Whelan und Thomas FX Smith , die Kontrolle über Hagues Organisation zu übernehmen, normalerweise unter dem Mantel politischer Reformen. Keiner war in der Lage, das Machtniveau von Den Haag zu duplizieren, aber die Stadt und der Landkreis waren jahrelang für politische Korruption berüchtigt. In den 1970er Jahren erlebte die Stadt eine Phase des städtischen Niedergangs, in der viele ihrer wohlhabenden Einwohner aufgrund zunehmender Kriminalität, Unruhen, politischer Korruption und wirtschaftlicher Not in die Vororte zogen. Von 1950 bis 1980 verlor Jersey City 75.000 Einwohner und von 1975 bis 1982 5.000 Arbeitsplätze oder 9% seiner Belegschaft.

Ab den 1980er Jahren trug die Entwicklung der Uferpromenade in einem Gebiet, das zuvor von Bahnhöfen und Fabriken besetzt war, dazu bei, die Anfänge einer Renaissance für Jersey City in Gang zu setzen. Der rasche Bau zahlreicher Hochhäuser erhöhte die Bevölkerung und führte zur Entwicklung des Finanzviertels Exchange Place , auch bekannt als " Wall Street West ", eines der größten Finanzzentren in den Vereinigten Staaten. Große Finanzinstitute wie UBS , Goldman Sachs , Chase Bank , Citibank und Merrill Lynch besetzen prominente Gebäude an der Küste von Jersey City, von denen einige zu den höchsten Gebäuden in New Jersey gehören . Gleichzeitig mit diesem Bauboom wurde das Stadtbahnnetz ausgebaut. Mit einer Bürofläche von 1.700.000 m 2 (18.000.000 Quadratfuß ) ab 2011 verfügt es über die zwölftgrößte Innenstadt des Landes .

Nach der im Oktober 2013 verabschiedeten Stadtverordnung 13.097 müssen Arbeitgeber mit zehn oder mehr Arbeitnehmern bis zu fünf bezahlte Krankheitstage pro Jahr anbieten . Die Gesetzesvorlage betrifft alle Unternehmen, die Arbeitnehmer beschäftigen, die mindestens 80 Stunden pro Kalenderjahr in Jersey City arbeiten.

Erdkunde

Blick auf Jersey City von Nordwesten. Lower Manhattan ist im Hintergrund.

Jersey City ist der Sitz von Hudson County und die zweitgrößte Stadt in New Jersey . Nach Angaben des United States Census Bureau hatte die Stadt eine Gesamtfläche von 54,74 km 2 (21,13 Quadratmeilen ), einschließlich 38,19 km 2 Land und 16,55 km 2 Wasser (30,24%). . Nach der Volkszählung von 1990 hatte es die kleinste Landfläche der 100 bevölkerungsreichsten Städte in den Vereinigten Staaten.

Satellitenansicht von Jersey City

Jersey City grenzt im Osten an den Hudson River , im Norden an Secaucus , North Bergen , Union City und Hoboken , im Westen an den Hackensack River , an Kearny und Newark und im Süden an Bayonne .

Jersey City umfasst den größten Teil von Ellis Island (die Teile, die New Jersey 1998 vom Obersten Gerichtshof der USA im Fall von New Jersey gegen New York zuerkannt wurden ). Liberty Island ist von den Gewässern von Jersey City in der Upper New York Bay umgeben . Aufgrund ihrer Nähe und Erreichbarkeit durch einen schnellen Transit nach Manhattan werden Jersey City und Hudson County manchmal als der sechste Stadtteil von New York City bezeichnet .

Jersey City (und der größte Teil des Hudson County) liegt auf der als Bergen Neck bekannten Halbinsel mit einer Uferpromenade im Osten am Hudson River und in der New York Bay sowie im Westen am Hackensack River und in der Newark Bay . Seine Nord-Süd-Achse entspricht dem Kamm des Bergen Hill , dem Aufkommen der Hudson-Palisaden . Die Stadt ist der Standort einiger der frühesten europäischen Siedlungen in Nordamerika, die ineinander gewachsen sind, anstatt sich von einem zentralen Punkt aus auszudehnen. Dieses Wachstum und die Topographie haben die Entwicklung der Stadtteile und ihrer verschiedenen Stadtteile stark beeinflusst.

Nachbarschaften

Die Stadt ist in sechs Bezirke unterteilt .

Die 6 Bezirke von Jersey City

Bergen-Lafayette

Bergen-Lafayette , ehemals Bergen City, New Jersey , liegt zwischen Greenville im Süden und McGinley Square im Norden und grenzt im Osten an Liberty State Park und Downtown sowie im Westen an das Viertel West Side . Die Communipaw Avenue , die Bergen Avenue, der Martin Luther King Drive und die Ocean Avenue sind Hauptverkehrsstraßen. Der ehemalige Komplex des Jersey City Medical Center , eine Ansammlung von Art-Deco- Gebäuden auf einer Anhöhe im Zentrum der Stadt, wurde in Wohnkomplexe namens The Beacon umgewandelt . Der Berry Lane Park wurde 2016 für 38 Millionen US-Dollar fertiggestellt und befindet sich an der Garfield Avenue im nördlichen Teil von Bergen-Lafayette. Mit einer Fläche von 7,1 ha ist es der größte Stadtpark in Jersey City.

Innenstadt von Jersey City

Die Innenstadt von Jersey City ist das Gebiet vom Hudson River nach Westen bis zur Newark Bay Extension des New Jersey Turnpike ( Interstate 78 ) und den New Jersey Palisades . Es wird auch von Hoboken im Norden und Liberty State Park im Süden begrenzt.

Die historische Innenstadt ist ein Gebiet mit überwiegend niedrigen Gebäuden westlich der Uferpromenade, das aufgrund seiner Nähe zu den örtlichen Annehmlichkeiten und Manhattan äußerst wünschenswert ist. Es umfasst die Stadtteile Van Vorst Park und Hamilton Park , beide quadratische Parks, die von braunen Steinen umgeben sind. Zu dieser historischen Innenstadt gehören auch die Viertel Paulus Hook , Village und Harsimus Cove . Die Newark Avenue und die Grove Street sind die Hauptverkehrsstraßen in der Innenstadt von Jersey City. Beide haben sich stark entwickelt und in den umliegenden Stadtteilen gibt es viele Geschäfte und Restaurants. Die PATH- Station in der Grove Street wird derzeit renoviert und um die Haltestelle herum werden eine Reihe neuer Wohngebäude gebaut, darunter ein geplantes 50-stöckiges Gebäude in 90 Columbus. Die historische Innenstadt beherbergt viele kulturelle Attraktionen, darunter das Jersey City Museum, das Hudson and Manhattan Railroad Powerhouse (geplant als Museum und Künstlerhaus) und den Harsimus Stem Embankment entlang der Sixth Street, an dessen Öffentlichkeit eine Bürgerbewegung arbeitet Parklandschaft, die der High Line in Manhattan nachempfunden wäre .

Newport und Exchange Place sind sanierte Uferbereiche, die hauptsächlich aus Wohntürmen, Hotels und Bürogebäuden bestehen und zu den höchsten Gebäuden der Stadt gehören . Newport ist eine geplante gemischt genutzte Gemeinde, die auf den alten Erie Lackawanna Railway Yards gebaut wurde und aus Miettürmen, Eigentumswohnungen, Bürogebäuden, einem Yachthafen, Schulen, Restaurants, Hotels, der Newport Center Mall , einem Gehweg am Wasser und Transportmöglichkeiten besteht. und Parkplätze vor Ort für mehr als 15.000 Fahrzeuge. Newport war an der Renaissance von Jersey City beteiligt, obwohl ein Großteil der Innenstadt bereits vor dem Spatenstich einen stetigen Aufstieg begonnen hatte (ähnlich wie Hoboken).

In den letzten Jahren wurde dieses Gebiet von Jersey City einer Gentrifizierung unterzogen . Vor den Anschlägen vom 11. September hatte Jersey City drei Bürotürme mit einer Höhe von über 100 Metern. Seitdem wurden drei weitere Bürotürme und 10 Wohngebäude mit einer Höhe von über 100 Metern fertiggestellt. Im Januar 2016 erteilte die Federal Aviation Administration die Navigationsgenehmigung für den Bau eines 79-stöckigen, 270 m hohen Wohn- und Geschäftsturms, der von der Chinese Overseas America Corporation als Nachfolger des Goldman Sachs Tower , ebenfalls in Downtown Jersey, geplant wurde Stadt, als der höchste Wolkenkratzer in New Jersey.

Die Höhen

Pershing Feldeintrag in The Heights

The Heights oder Jersey City Heights ist ein Stadtteil am nördlichen Ende von Jersey City auf den New Jersey Palisades mit Blick auf Hoboken im Osten und Croxton in den Meadowlands im Westen. Zuvor war The Heights die Stadt Hudson City und wurde 1869 in Jersey City eingemeindet. Die südliche Grenze von The Heights liegt im Allgemeinen nördlich von Bergen Arches und The Divided Highway, während die Paterson Plank Road im Washington Park die wichtigste nördliche Grenze darstellt. Die Transferstation liegt direkt über der Stadtgrenze. Die Postleitzahl des Postgebiets lautet 07307. Das Heights besteht hauptsächlich aus Zwei- und Dreifamilienhäusern und niedrigen Wohnhäusern und ähnelt dem architektonischen Stil und dem Nachbarschaftscharakter von North Hudson .

In The Heights befinden sich mehrere Grünflächen, darunter der Riverview First Park, der Leonard Gordon Park, der Pershing Field Park und der Washington Park.

Journal Square

Der Journal Square ist ein Stadtteil mit gemischter Nutzung. Es hat seinen Namen von der Zeitung Jersey Journal , deren Hauptsitz sich von 1911 bis 2013 dort befand. Der Platz wurde 1923 geschaffen, als die Stadt die Büros des Jersey Journal verurteilte und abriss und eine breite Kreuzung mit dem Hudson Boulevard selbst herstellte 1908 erweitert.

Greenville

Greenville liegt am südlichen Ende von Jersey City. In den 2010er Jahren wurde die Nachbarschaft revitalisiert. Eine Reihe ultraorthodoxer Juden und junger Familien, die als erschwingliche Nachbarschaft in der Region New York City gelten, kauften Häuser und bauten dort eine bedeutende Gemeinschaft auf, die von Wohnungen angezogen wurde, die weniger als die Hälfte der vergleichbaren Häuser in New York City kosten. Bei einem Schießereignis im Dezember 2019 wurden drei Umstehende auf einem koscheren Markt in Greenville getötet. Die beiden Angreifer, die zuvor einen Polizisten getötet hatten, wurden ebenfalls erschossen.

Westseite

West Side, Jersey City liegt westlich des Kennedy Boulevard.

Klima

Das Klima in dieser Gegend ist geprägt von heißen, feuchten Sommern und im Allgemeinen milden bis kühlen Wintern. Nach dem Köppen-Klimaklassifizierungssystem herrscht in Jersey City ein feuchtes subtropisches Klima, in dem das Klima den Parallelstädten wie Newark, New Jersey und New York City ähnelt, die auf Klimakarten mit "Cfa" abgekürzt sind. Jersey City befindet sich in der USDA- Winterhärtezone 7a auf der Westseite der Stadt und in der Winterhärtezone 7b auf der Ostseite.

Demografie

Historische Bevölkerung
Volkszählung Pop. % ±
1840 3,072 - -
1850 6,856 123,2%
1860 29,226 326,3%
1870 82.546 * * 182,4%
1880 120.722 * * 46,2%
1890 163.003 35,0%
1900 206,433 26,6%
1910 267,779 29,7%
1920 298,103 11,3%
1930 316.715 6,2%
1940 301,173 -4,9%
1950 299.017 –0,7%
1960 276,101 –7,7%
1970 260.350 -5,7%
1980 223,532 −14,1%
1990 228,537 2,2%
2000 240.055 5,0%
2010 247,597 3,1%
2019 (est.) 262.075 5,8%
Bevölkerungsquellen:
1840–1920 1840 1850–1870
1850 1870 1880–1890
1890–1910 1840–1930
1930–1990 2000 2010
* = In den letzten zehn Jahren gewonnenes Gebiet.

Bei der Schätzung der Volkszählung 2019 hatte Jersey City eine Bevölkerung von 262.075 gegenüber 247.597 bei der Volkszählung 2010 in den Vereinigten Staaten . Die Bevölkerungsdichte betrug 17.954,6 Personen pro Meile. Bei der Volkszählung 2010 verzeichnete Jersey City einen Anstieg von 7.542 Einwohnern (3,1%) gegenüber der Volkszählung von 2000 von 240.055 Einwohnern. Da angenommen wurde, dass die frühere Bevölkerung unterzählt war, wurde die Volkszählung von 2010 mit der Möglichkeit erwartet, dass Jersey City die bevölkerungsreichste Stadt des Bundesstaates wird und Newark übertrifft. Die Stadt beauftragte eine externe Firma, um die Ergebnisse anzufechten, und verwies auf die Tatsache, dass die Entwicklung in der Stadt zwischen 2000 und 2010 die Anzahl der Wohneinheiten erheblich erhöhte und dass neue Bevölkerungsgruppen aufgrund der Stadt möglicherweise von bis zu 30.000 Einwohnern unterzählt wurden Berechnungen. Vorläufige Ergebnisse zeigten, dass 19.000 Wohneinheiten nicht gezählt wurden.

Nach den Schätzungen der American Community Survey für 2014-2018 betrug die Altersverteilung in Jersey City 7,7% der Bevölkerung unter 5 Jahren, 13,2% zwischen 6 und 18 Jahren, 69% zwischen 19 und 64 Jahren und 10,1% zwischen 65 und 65 Jahren älter. Das Durchschnittsalter 34,2 Jahre. Frauen machten 50,8% der Bevölkerung aus und es gab 100,1 Männer pro 100 Frauen. 86,5% der Bevölkerung haben die High School abgeschlossen, während 44,9% der Bevölkerung einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Abschluss hatten. 7,1% der Einwohner unter 65 Jahren waren behindert, während 15,9% der Einwohner ohne Krankenversicherung leben.

Im Jahr 2018 gab es 110.801 Wohneinheiten und 102.353 Haushalte. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,57. Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen betrug 36.453 USD und das mittlere Haushaltseinkommen 62.739 USD. 18,7% der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze . 67,9% der Einwohner ab 16 Jahren waren zivil beschäftigt. Die durchschnittliche Reisezeit für die Bewohner betrug 36,8 Minuten. 28,6% der Wohneinheiten sind Eigentumswohnungen, der Mittelwert der Häuser liegt bei 344.200 USD. Die mittlere Bruttomiete in der Stadt betrug 1.271 USD.

Rasse und ethnische Zugehörigkeit

Rassenzusammensetzung 2018 2010 1990 1970 1940
Weiß 35,4% 32,7% 48,2% 77,8% 95,5%
- Nicht spanisch 20,9% 21,5% 36,6% 69,5% n / A
Schwarzer oder Afroamerikaner 24,0% 25,8% 29,7% 21,0% 4,5%
Hispanic oder Latino (jeder Rasse) 28,8% 27,6% 24,2% 9,1% n / A
asiatisch 25,4% 23,7% 11,4% 0,5% - -

Jersey City ist eine der ethnisch vielfältigsten Städte der Welt. Die Stadt ist ein wichtiger Einreisehafen für die Einwanderung in die Vereinigten Staaten und ein wichtiges Beschäftigungszentrum im ungefähren Kern der Metropolregion New York City. Aufgrund seiner Nähe zu Manhattan hat Jersey City ein weltweit kosmopolitisches Ambiente entwickelt, das eine robuste und wachsende demografische und kulturelle Vielfalt in Bezug auf Kennzahlen wie Nationalität, Religion, Rasse und Wohnpartnerschaft aufweist .

Laut der American Community Survey 2013–2017 gab es in Jersey City schätzungsweise 55.493 nicht-hispanische Weiße , was einem Anstieg von 4,2% gegenüber 53.236 nicht-hispanischen Weißen entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden. Viele nicht-hispanische Weiße haben sich in den neueren Entwicklungen in den Stadtteilen Newport und Exchange Place entlang der Uferpromenade von Jersey City niedergelassen.

Seit der Besiedlung von New Netherland im 17. Jahrhundert, bestehend aus der heutigen Gateway-Region im Nordosten von New Jersey sowie Teilen des Downstate New York in der Metropolregion New York City, den Niederländern und Briten sowie deutschen und irischen Amerikanern . haben im Laufe der Jahrhunderte eine wichtige Rolle in der späteren langfristigen Entwicklung von Jersey City gespielt. Im Jahr 2012 hat die Eröffnung der French American Academy in der Innenstadt von Jersey City einen Zustrom französischer und europäischer Siedler aus dem In- und Ausland sowie aus Übersee hervorgebracht.

Schätzungsweise 63.788 Afroamerikaner lebten in Jersey City oder 24,0% der Bevölkerung der Stadt im Jahr 2017, was einem leichten Rückgang gegenüber 64.002 Afroamerikanern entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden . Dies steht im Gegensatz zu Hudson County insgesamt, wo es laut der Umfrage der amerikanischen Gemeinschaft 2013–2017 schätzungsweise 84.114 Afroamerikaner gab, was einem Anstieg von 2,3% gegenüber 83.925 Afroamerikanern entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 in der Grafschaft gezählt wurden. Das bescheidene Wachstum der afrikanischen Einwandererbevölkerung , insbesondere der wachsenden nigerianischen und kenianischen Bevölkerung in Jersey City, gleicht jedoch teilweise den Rückgang der in Amerika geborenen schwarzen Bevölkerung der Stadt aus, die insgesamt einen Exodus aus dem Norden von New York erlebt hat Jersey in den Süden der Vereinigten Staaten . Ungefähr 76.637 Latino- und Hispanic-Amerikaner lebten in Jersey City und machten 2017 28,8% der Bevölkerung aus. Dies entspricht einem Anstieg von 12,3% gegenüber 68.256 Latino- oder Hispanic-Amerikanern, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden. Einwanderer aus Südamerika , angeführt von Ecuador , sind ein wachsender Bestandteil der Bevölkerung von Jersey City. Die Puertoricaner in den USA , die ein Drittel der lateinamerikanischen oder hispanischen Bevölkerung der Stadt ausmachten, bildeten die größte hispanische Gruppe in Jersey City. Während kubanische Amerikaner in Jersey City nicht so stark konzentriert sind wie im nördlichen Hudson County , veranstaltet Jersey City seit seiner Gründung im Jahr 2001 die jährliche kubanische Parade und das Festival von New Jersey am Exchange Place an der Küste der Innenstadt .

Schätzungsweise 67.526 asiatische Amerikaner leben in Jersey City, was 25,4% der Bevölkerung der Stadt ausmacht. Dies entspricht einem Anstieg von 15,2% gegenüber 58.595 asiatischen Amerikanern, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden.

Auf dem India Square im Stadtteil Bombay in Jersey City lebt die höchste Konzentration asiatischer Indianer auf der westlichen Hemisphäre .

Der India Square , auch bekannt als " Little India " oder "Little Bombay ", Heimat der höchsten Konzentration asiatischer Indianer in der westlichen Hemisphäre , ist eine schnell wachsende indisch-amerikanische ethnische Enklave in Jersey City. Indische Amerikaner machten 2010 10,9% der Gesamtbevölkerung von Jersey City aus, der höchste Anteil aller großen US-Städte. Auf dem India Square fanden die größten Navratri- Feste im Freien in New Jersey sowie mehrere Hindu- Tempel statt . Seit 1992 findet in Jersey City ein jährliches, farbenfrohes Frühlings- Holi- Festival statt, das sich auf den India Square konzentriert und eine bedeutende Beteiligung und internationale Medienaufmerksamkeit auf sich zieht. Im Jahr 2017 gab es in Jersey City schätzungsweise 31.578 indische Amerikaner, was einem Anstieg von 16,5% gegenüber 27.111 indischen Amerikanern entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden.

Philippinisches Lebensmittelgeschäft in Jersey City

Die philippinischen Amerikaner mit 16.610 Einwohnern machten 6,2% der Bevölkerung von Jersey City aus. Der Bezirk Five Corners beherbergt eine blühende philippinische Gemeinde und Little Manila aus Jersey City , die zweitgrößte asiatisch-amerikanische Untergruppe der Stadt. Eine Vielzahl philippinischer Restaurants, Verlader und Frachter, Ärzte, Bäckereien, Geschäfte und ein Büro des philippinischen Kanals haben die Newark Avenue zu ihrem Zuhause gemacht. Das größte philippinische Lebensmittelgeschäft an der Ostküste der Vereinigten Staaten , Phil-Am Food, ist seit 1973 dort. Eine Reihe von philippinischen Unternehmen befindet sich auch in der West Side von Jersey City, wo sich viele befinden der Einwohner sind philippinischer Abstammung. Im Jahr 2006 eröffnete eine Red Ribbon- Konditorei, eine der bekanntesten Lebensmittelketten der Philippinen, ihre erste Filiale an der Ostküste im Garden State. Die Manila Avenue in der Innenstadt von Jersey City wurde nach der philippinischen Hauptstadt benannt, weil in den 1970er Jahren viele Filipinos ihre Häuser in dieser Straße gebaut haben. Auf einem kleinen Platz in der Manila Avenue wurde ein Denkmal errichtet, das den philippinischen amerikanischen Veteranen des Vietnamkrieges gewidmet ist . In der Innenstadt von Jersey City befindet sich ein Park und eine Statue, die Jose P. Rizal , einem Nationalhelden der Philippinen, gewidmet sind. Jersey City ist Gastgeber der jährlichen Parade zum philippinisch-amerikanischen Freundschaftstag , die jedes Jahr im Juni an ihrem letzten Sonntag stattfindet. Das Rathaus von Jersey City hisst die philippinische Flagge im Zusammenhang mit diesem Ereignis und als Hommage an die Beiträge der philippinischen Gemeinschaft. Die Santacruzan-Prozession entlang der Manila Avenue findet seit 1977 statt.

Tagalog ist nach Englisch und Spanisch die dritthäufigste Sprache in Jersey City.

In Jersey City lebten 2017 schätzungsweise 9.379 chinesische Amerikaner , was einem bemerkenswert schnellen Wachstum von 66,2% gegenüber den 5.643 chinesischen Amerikanern entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden. Chinesische Staatsangehörige haben auch ein EB-5-Einwanderungsvisum erhalten, indem sie 500.000 US-Dollar pro Stück in neue Wolkenkratzer in Wohngebieten in Downtown Jersey City investiert haben .

New Jerseys größte vietnamesisch-amerikanische Bevölkerung lebt in Jersey City. Laut der Umfrage der amerikanischen Gemeinschaft 2013–2017 gab es in Jersey City schätzungsweise 1.813 vietnamesische Amerikaner, was einem Anstieg von 12,8% gegenüber 1.607 vietnamesischen Amerikanern entspricht, die bei der US-Volkszählung 2010 gezählt wurden.

Laut der American Community Survey 2013–2017 zählten die arabischen Amerikaner im Hudson County schätzungsweise 18.628 Personen, was 2,8% der Gesamtbevölkerung des Landkreises entspricht. Arabische Amerikaner sind nach Passaic County der zweithöchste Prozentsatz in New Jersey . Arabische Amerikaner sind am stärksten in Jersey City konzentriert, angeführt von ägyptischen Amerikanern , einschließlich der größten Bevölkerung koptischer Christen in den Vereinigten Staaten. In Jersey City gibt es eine bemerkenswerte algerische und marokkanisch-amerikanische Bevölkerung.

Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität

Im Jahr 2010 gab es in Hudson County 2.726 gleichgeschlechtliche Paare , wobei Jersey City das Zentrum war, bevor am 21. Oktober 2013 in New Jersey gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen wurden.

Religion

Fast 60% der Einwohner von Jersey City sind religiös. Die größte Religionsgemeinschaft der Stadt ist das Christentum , gefolgt vom Islam , den östlichen Religionen und dem Judentum .

Die katholische Kirche , die von der römisch-katholischen Erzdiözese Newark bedient wird , bildet die größte christliche Gruppe in Jersey City (46,2%). Der katholischen Kirche dient auch die syrisch-katholische Eparchie Unserer Lieben Frau von der Befreiung von Newark , einer ostkatholischen Gerichtsbarkeit der syrisch-katholischen Kirche .

Baptisten , die hauptsächlich mit den American Baptist Churches USA , der National Baptist Convention, USA, Inc. und NBCA International verbunden sind , bildeten die zweitgrößte christliche Gruppe (2,9%). Pfingstler (1,0%), Heilige der Letzten Tage (0,7%), Methodisten (0,5%) und Lutheraner (0,5%) bilden die folgenden christlichen Gruppen in der Stadt. Presbyterianer , die hauptsächlich von der Presbyterianischen Kirche (USA) betreut werden , und Anglikaner oder Episkopalen machten jeweils 0,3% der christlichen Bevölkerungsgruppe aus. Die größten anglikanischen oder bischöflichen Einrichtungen in Jersey City sind die bischöfliche Diözese Newark ( Episcopal Church USA ) und die Diözese Nordost- und Mittelatlantik ( anglikanische Kirche in Nordamerika und reformierte bischöfliche Kirche ). Christen eines anderen Glaubens, darunter die östlichen und orientalischen Orthodoxen , Zeugen Jehovas , nicht konfessionelle Protestanten und ISM-Kirchen, machten 1,8% der Christen der Stadt aus.

Muslime machten 3,4% der religiösen Anhänger in Jersey City aus. Sie bilden eine wachsende muslimisch-amerikanische Bevölkerung in Jersey City und Hudson County. Lokale Latinos und Hispanics waren nach schwarzen oder afroamerikanischen Amerikanern die größte demografische Konversion zum Islam . Pakistanische Amerikaner , bangladeschische Amerikaner und arabische Amerikaner machen einen bedeutenden Teil der muslimischen Bevölkerung von Jersey City aus. Die größten praktizierten Zweige des Islam sind der sunnitische Islam , der schiitische Islam und Ahmadiyya , obwohl einige koranische und nicht konfessionelle Muslime ihren Glauben an die Stadt und die Umgebung praktizieren.

Östliche Religionen wie Buddhismus , Hinduismus und Sikhismus machten 1,5% der religiösen Bevölkerungszahl der Stadt aus, und das Judentum ist die viertgrößte Religionsgemeinschaft in Jersey City (0,6%). Jersey City hat eine wachsende orthodoxe jüdische Bevölkerung, die sich im Viertel Greenville befindet .

Wirtschaft

Wall Street West im Jahr 2010

Jersey City ist ein regionales Beschäftigungszentrum mit über 100.000 Arbeitsplätzen im privaten und öffentlichen Sektor, was tagsüber zu einem Bevölkerungsanstieg führt. Viele Jobs sind im Finanz- und Dienstleistungssektor sowie in der Schifffahrt, Logistik und im Einzelhandel tätig.

Die Steuerbemessungsgrundlage von Jersey City stieg 2017 um 136 Millionen US-Dollar. Damit ist Jersey City die größte kommunale Steuerbemessungsgrundlage im Bundesstaat New Jersey. Im Rahmen einer Neubewertung 2017 wird die Grundsteuerbemessungsgrundlage der Stadt voraussichtlich von 6,2 Mrd. USD auf 26 Mrd. USD steigen.

Wall Street West

Hudson River Waterfront, Jersey City, von Exchange Place nach Newport , ist bekannt als Wall Street Westen und hat mehr als 13 Millionen Quadratfuß Class A - Büroflächen . Ein Drittel der Arbeitsplätze im privaten Sektor in der Stadt entfallen auf den Finanzdienstleistungssektor: Mehr als 60% sind in der Wertpapierbranche , 20% im Bankwesen und 8% in der Versicherungsbranche tätig .

Journal Square in der Abenddämmerung

In Jersey City befinden sich der Hauptsitz von Verisk Analytics und Lord Abbett , einer privaten Geldverwaltungsfirma. Unternehmen wie Computershare , NEX Group , ADP , Members Exchange (MEMX) und Fidelity Investments sind ebenfalls in der Stadt tätig. Im Jahr 2014 verlegte das Forbes- Magazin seinen Hauptsitz in den Distrikt, nachdem es einen Steuerzuschuss in Höhe von 27 Millionen US-Dollar erhalten hatte, um über einen Zeitraum von zehn Jahren 350 Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen.

Verkauf

Newport Center Mall im Jahr 2006

In Jersey City gibt es mehrere Einkaufsviertel, von denen einige traditionelle Hauptstraßen für ihre jeweiligen Stadtteile sind, wie die Central , Danforth und West Side Avenue. Der Journal Square ist ein wichtiges Geschäftsviertel. Die Newport Mall ist ein regionales Einkaufsviertel.

Teile der Stadt sind Teil einer Urban Enterprise Zone (UEZ). Jersey City wurde 1983 als eine der ersten 10 Zonen ausgewählt, die für die Teilnahme am Programm ausgewählt wurden. Zusätzlich zu anderen Vorteilen zur Förderung von Beschäftigung und Investitionen in der Zone können Käufer bei berechtigten Händlern einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 3,3125% (die Hälfte des landesweit berechneten Steuersatzes von 6,625% ) in Anspruch nehmen. Der im November 1992 gegründete Status der Urban Enterprise Zone der Stadt läuft im November 2023 aus. Etwa ein Drittel von Jersey City gehört zur größten Urban Enterprise Zone des Bundesstaates.

Port Jersey

Port Jersey im Jahr 2012

Port Jersey ist eine intermodale Güterverkehrsanlage mit einem Containerterminal an der Upper New York Bay im Hafen von New York und New Jersey . Die Gemeindegrenze der Städte Jersey City und Bayonne im Hudson County verläuft entlang des langen Piers, der sich in die Bucht erstreckt.

Am nördlichen Ende der Anlage befindet sich der Greenville Yard , ein Bahnhof auf einer künstlichen Halbinsel, der Anfang des 20. Jahrhunderts von der Pennsylvania Railroad gebaut wurde, sowie das Claremont Terminal, das einst Teil des Lehigh Valley Terminal Railway- Betriebs war.

Im zentralen Bereich der Anlage befindet sich GCT Bayonne, eine große Post-Panamax- Schifffahrtsanlage, die von Global Container Terminals betrieben wird und im Juni 2014 erheblich erweitert wurde. Das größte Schiff, das jemals im Hafen von New York-New Jersey anlief, die MOL Benefactor , im Juli 2016 in Port Jersey angedockt, nachdem er von China aus durch den neu verbreiterten Panamakanal gesegelt war.

Andere

Goya Foods , die in benachbartem Sitz hatten Secaucus , eröffnete eine neue Zentrale mit einem 600.000-Quadrat-Fuß (56.000 m 2 ) Lager und Distributionszentrum in Jersey City im April 2015.

Im Jahr 2014 schlug Paul Fireman einen 95-stöckigen Turm für Jersey City vor, der ein Casino enthalten hätte. Das Projekt, das von Bürgermeister Steve Fulop gebilligt wurde , würde schätzungsweise 4,6 Milliarden US-Dollar kosten. Im Februar 2014 argumentierte der Präsident des Senats von New Jersey, Stephen Sweeney, dass Jersey City neben anderen notleidenden Städten von einem Casino profitieren könne - wenn der Bau eines Casinos außerhalb von Atlantic City schließlich von New Jersey gestattet würde.

Kunst und Kultur

Freiheitsstatue

Basierend auf einer Umfrage von 2011 unter Volkszählungsdaten über die Anzahl der Künstler als Prozentsatz der Bevölkerung bezeichnete das Atlantic Magazine Jersey City als die zehntgrößte künstlerische Stadt in den Vereinigten Staaten.

Bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten

Colgate Clock im Jahr 2009
  • Das Landmark Loew's Jersey Theatre , eines der fünf in den 1920er Jahren erbauten Loew's Wonder Theatres und das einzige außerhalb von New York City, befindet sich am Journal Square. Derzeit werden klassische Filme, Live-Auftritte und Veranstaltungen präsentiert, während das Theater von Freiwilligen restauriert wird.
  • Die White Eagle Hall ist ein renoviertes und wiedereröffnetes historisches Theater. Es wurde 1910 erbaut und diente als Übungshalle für das Basketballprogramm der Saint Anthony High School Friars .

Museen und Bibliotheken

Morgan Branch Library, Heimat des afroamerikanischen Museums der Historischen und Kulturellen Gesellschaft

Die Jersey City Free Public Library verfügt über eine Hauptbibliothek und neun Zweigstellen, von denen einige über permanente Sammlungen verfügen und Ausstellungen veranstalten. In der Hauptbibliothek enthält der New Jersey Room historische Archive und Fotos. In der Morgan-Niederlassung befindet sich das Museum der Afroamerikanischen Historischen und Kulturellen Gesellschaft . Die Five Corners Branch ist auf Werke im Zusammenhang mit Musik und bildender Kunst spezialisiert und ist ein Galerieraum. Das Bibliothekssystem enthält auch ein Bookmobile.

Im Liberty State Park befinden sich die Central Railroad des New Jersey Terminals , das Interpretive Center und das Liberty Science Center , ein interaktives Wissenschafts- und Lernzentrum. Das Zentrum, das 1993 als erstes großes staatliches Wissenschaftsmuseum in New Jersey eröffnet wurde, verfügt über wissenschaftliche Exponate, das weltweit größte IMAX Dome-Theater, zahlreiche Bildungsressourcen und die ursprüngliche Hoberman-Sphäre . Vom Park aus fahren Fähren sowohl nach Ellis Island als auch zum Immigration Museum und nach Liberty Island , wo sich die Freiheitsstatue befindet .

Das Jersey City Museum , Mana Contemporary und das Museum für russische Kunst , das sich auf sowjetische nonkonformistische Kunst spezialisiert hat , umfassen ständige Sammlungen und Sonderausstellungen. Einige Stationen der Hudson Bergen Light Rail bieten öffentliche Kunstausstellungen, darunter die am Exchange Place , in der Danforth Avenue und am Martin Luther King Drive .

Feste und Veranstaltungen

In Jersey City finden jährlich mehrere Festivals , Messen und andere Veranstaltungen für visuelle und darstellende Künste statt . Dazu gehören die Jersey City Art & Studio Tour (JCAST), ein von der Stadt gesponsertes Schaufenster für visuelle Kunst, das 1990 gegründet wurde, die Art Fair 14C , eine gemeinnützige jurierte Ausstellung für Künstler aus New Jersey und das 2010 gegründete Your Move Modern Dance Festival und wird weiterhin von Art House Productions produziert . Jersey City veranstaltet seit 2006 auch JC Fridays , ein stadtweites vierteljährliches saisonales Kunstfestival, das von Art House Productions jedes Jahr im März, Juni, September und Dezember organisiert wird. Art House Productions produziert auch das Jersey City Comedy Festival (früher bekannt als 6th Borough) Comedy Festival), das Stand-up- , Improvisations- und Sketch-Comedy präsentiert .

Seit 1992 hat die Hudson Shakespeare Company hat der Bewohner gewesen Shakespeare Festival des Bezirks Hudson für jeden Monat des Sommers in ganz verschiedenen Parks in der Stadt eine freie Shakespeare Produktion durchführen. Die Gruppe tritt regelmäßig im Hamilton Park (9th Street und Jersey Avenue), im Van Vorst Park (Jersey Avenue und Montgomery Street) sowie im historischen Jersey City und Harsimus Cemetery (435 Newark Avenue) auf.

Das Golden Door Film Festival findet seit 2011 statt.

In der Literatur

Der amerikanische Dichter Wallace Stevens beschrieb die Stadt als einen Ort, an dem "der Hirsch und der Dackel eins sind".

Regierung

Rathaus, in der Grove Street

Lokal

Jersey City unterliegt der Form der Faulkner Act (Bürgermeister-Rat) der Stadtregierung. Die Stadt ist eine von 42 Gemeinden (von 565) im ganzen Bundesstaat, die diese Regierungsform nutzen. Das Leitungsgremium besteht aus dem Bürgermeister und dem neunköpfigen Stadtrat. Der Stadtrat besteht aus sechs Mitgliedern, die aus den Bezirken gewählt wurden, und drei Mitgliedern, die im Rahmen der Parlamentswahlen im November unparteiisch für jeweils vier Jahre gleichzeitig gewählt wurden.

Ab 2020 wird die Bürgermeister ist Steven Fulop , dessen Amtszeit endet am 31. Dezember 2021. Die Mitglieder des Stadtrates sind Ratspräsident Rolando R. Lavarro Jr., Richard Boggiano (Ward C - Journal Square), Mira Prinz-Arey ( Bezirk B - Westseite), Denise Ridley (Bezirk A - Greenville), Daniel Rivera (allgemein), Jermaine D. Robinson (Bezirk F - Bergen / Lafayette), Yousef J. Saleh (Bezirk D - The Heights; ernannt, um zu dienen eine nicht abgelaufene Amtszeit), James Solomon (Ward E - Downtown) und Joyce Watterman (insgesamt), die alle gleichzeitig ihre Amtszeit bis zum 31. Dezember 2021 ausüben.

Im April 2020 wurde Yousef J. Saleh ernannt, um den Sitz der Abteilung D zu besetzen, der nach dem Tod von Michael Yun Anfang des Monats aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19 frei wurde. Saleh wird vorübergehend bis zu den allgemeinen Wahlen im November 2020 im Amt sein. Dann werden die Wähler einen Kandidaten auswählen, der für den Rest der Amtszeit zuständig ist.

Der Business Administrator ist Brian Platt. Der Stadtschreiber ist Robert Byrne.

Bundes-, Landes- und Kreisvertretung

Jersey City ist zwischen dem 8. und 10. Kongressbezirk aufgeteilt und gehört zu den gesetzgebenden Bezirken des 31. und 33. Bundesstaates New Jersey. Vor der Neuaufteilung 2011 nach der Volkszählung von 2010 befand sich Jersey City im 31. , 32. und 33. Legislativbezirk des Bundesstaates. Vor der Volkszählung 2010 war Jersey City zwischen dem 9. Kongressbezirk , dem 10. Kongressbezirk und dem 13. Kongressbezirk aufgeteilt worden. Diese Änderung wurde von der New Jersey Redistricting Commission vorgenommen und trat im Januar 2013 auf der Grundlage der Ergebnisse des November 2012 in Kraft allgemeine Wahlen. Die 2013 in Kraft getretene Aufteilung brachte 111.678 Einwohner in den Norden und Osten der Stadt im 8. Bezirk, während 139.519 Einwohner im Südwesten der Stadt in den 10. Bezirk kamen.

Für den 116. Kongress der Vereinigten Staaten wird der achte Kongressbezirk von New Jersey von Albio Sires ( D , West New York ) vertreten. Für den 116. Kongress der Vereinigten Staaten wird der zehnte Kongressbezirk von New Jersey von Donald Payne Jr. ( D , Newark ) vertreten. New Jersey wird im Senat der Vereinigten Staaten von Demokraten Cory Booker ( Newark , Amtszeit endet 2027) und Bob Menendez ( Harrison , Amtszeit endet 2025) vertreten.

Für die Sitzung 2020–2021 ( Senat , Generalversammlung ) ist der 31. Legislativbezirk der New Jersey Legislature im Senat durch Sandra Bolden Cunningham ( D , Jersey City ) und in der Generalversammlung durch Nicholas Chiaravalloti (D, Bayonne) vertreten ) und Angela V. McKnight (D, Jersey City). Für die Sitzung 2020–2021 ( Senat , Generalversammlung ) ist der 33. Legislativbezirk der New Jersey Legislature im Senat durch Brian P. Stack ( D , Union City ) und in der Generalversammlung durch Raj Mukherji (D, vertreten) vertreten. Jersey City ) und Annette Chaparro (D, Hoboken ).

Die Stadt umfasst insgesamt drei Freeholder-Distrikte des Hudson County, während drei weitere mit benachbarten Gemeinden geteilt werden. Die Hudson Landrat gewählt at-large , ist Thomas A. Degise. Das Hudson County Board der ausgewählten Freeholder-Distrikte 1, 2, 3, 4, 5 und 8 befindet sich teilweise oder vollständig in Jersey City. Distrikt 1 umfasst das benachbarte Bayonne und einen kleinen Teil von Jersey City, Country Village , und wird von Doreen McAndrew DiDomenico vertreten. Distrikt 2 umfasst die West Side und Teile der Marion Section und des Journal Square und wird von Bill O'Dea vertreten. Distrikt 3, der sich von Paulus Hook über Bergen Hill bis zur Ostseite von Greenville erstreckt, wird von Jeffrey Dublin vertreten. Distrikt 4 umfasst Harsimus , Hamilton Park und Teile des Journal Square and the Heights und wird von Eliu Rivera vertreten . Distrikt 5, der Teile der Höhen und das gesamte benachbarte Hoboken umfasst , wird von Anthony Romano vertreten. Distrikt 8 gefährdet ganz Nord-Bergen , das Nordende von Secaucus und die Nordspitze der Stadt in der Nähe der Transferstation . Es wird von Thomas Liggio vertreten.

Politik

Zum 23. März 2011 gab es in Jersey City insgesamt 120.229 registrierte Wähler, von denen 58.194 (48,4%) als Demokraten , 7.655 (6,4%) als Republikaner und 54.293 (45,2%) als Demokraten registriert waren Nicht verbunden . Es waren 87 Wähler bei anderen Parteien registriert.

Bei den Präsidentschaftswahlen 2012 erhielt der Demokrat Barack Obama 85,5% der Stimmen (64.052 abgegebene Stimmen), vor dem Republikaner Mitt Romney mit 13,5% (10.120 Stimmen) und anderen Kandidaten mit 1,0% (751 Stimmen) unter den 75.506 abgegebenen Stimmen Die 133.197 registrierten Wähler der Stadt (583 Stimmzettel wurden verdorben ), was einer Wahlbeteiligung von 56,7% entspricht. Bei den Präsidentschaftswahlen 2008 erhielt der Demokrat Barack Obama 81,8% der Stimmen (65.780 Stimmen), vor dem Republikaner John McCain mit 16,8% (13.529 Stimmen) und anderen Kandidaten mit 0,7% (584 Stimmen) unter den 80.381 von der 139.158 registrierte Wähler der Stadt, was einer Wahlbeteiligung von 57,8% entspricht. Bei den Präsidentschaftswahlen 2004 erhielt der Demokrat John Kerry 74,5% der Stimmen (52.979 abgegebene Stimmen), wobei er den Republikaner George W. Bush mit 22,8% (16.216 Stimmen) und andere Kandidaten mit 0,5% (559 Stimmen) unter den 71.130 Stimmen abstimmte von den 119.723 registrierten Wählern der Stadt abgegeben, was einer Wahlbeteiligung von 59,4 entspricht.

Bei den Gouverneurswahlen 2013 erhielt die Demokratin Barbara Buono 66,5% der Stimmen (20.421 abgegebene Stimmen), vor dem Republikaner Chris Christie mit 31,8% (9.784 Stimmen) und anderen Kandidaten mit 1,7% (514 Stimmen) unter den 32.347 abgegebenen Stimmen Die 139.265 registrierten Wähler der Stadt (1.628 Stimmzettel wurden verdorben), was einer Wahlbeteiligung von 23,2% entspricht. Bei den Gouverneurswahlen 2009 erhielt der Demokrat Jon Corzine 76,2% der Stimmen (29.817 abgegebene Stimmen), vor dem Republikaner Chris Christie mit 18,7% (7.336 Stimmen), dem unabhängigen Chris Daggett mit 3,2% (1.263 Stimmen) und anderen Kandidaten mit 0,9% (371 Stimmen) unter den 39.143 Stimmzetteln der 120.269 registrierten Wähler der Stadt, was einer Wahlbeteiligung von 32,5% entspricht.

Rettungsdienste

  • Feuerwehr von Jersey City - JCFD hat 550 uniformierte Feuerwehrleute, die an 14 Stationen operieren. Jersey City ist Mitglied des USAR Strike-Teams der Metro, das sich aus neun Feuerwehren in Nordjersey zusammensetzt.
  • Rettungsdienst des Jersey City Medical Center
  • Die Polizeiabteilung von Jersey City (JCPD) geht auf die Ernennung von Wachmännern im Jahr 1829 zurück.
  • Hafenbehörde von New York und New Jersey Police Department
  • Hudson County Sheriff's Office (Patrouille, Gebäude im Besitz des Landkreises und County Parks in Jersey City)
  • United States Park Police (Ellis Island, Liberty Island und die Screening-Einrichtungen für die Fähren in Jersey City)
  • Rettungsdienst des National Park Service (Ellis Island)
  • Polizei des New Jersey State Park (Liberty State Park in Jersey City)
  • CSX Railroad Police (die Eisenbahnlinien CSX und Conrail, die durch Jersey City führen)
  • New Jersey Transit Police (die Stadtbahnlinie Hudson-Bergen, die durch Jersey City führt)
  • New Jersey State Police (die Turnpike- und Turnpike-Erweiterung, die durch Jersey City führt)

Bildung

Colleges und Universitäten

Das Yanitelli Center auf dem Campus der St. Peter Universität

In Jersey City befinden sich die New Jersey City University und die Saint Peter's University , die sich beide im Stadtteil West Side befinden. Die Business School der New Jersey City University befindet sich in Harbourside mit Blick auf Lower Manhattan .

Das Hudson County Community College ist ein Junior College auf dem Journal Square, das Kurse anbietet, die Studenten beim Übergang in eine größere Universität helfen.

Das in Newark ansässige New Jersey Institute of Technology hat einen Anbau in der 101 Hudson Street . Die University of Phoenix verfügt über eine Einrichtung in Newport, und die Rutgers University bietet MBA-Kurse im Harbourside Financial Center an.

Öffentliche Schulen

Die Jersey City Public Schools dienen Schülern im Vorschulalter bis zur zwölften Klasse . Der Distrikt ist einer von 31 ehemaligen Abbott-Distrikten im ganzen Bundesstaat, die jetzt als "SDA-Distrikte" bezeichnet werden, basierend auf der Verpflichtung des Staates, alle Kosten für Schulbau- und Renovierungsprojekte in diesen Distrikten unter der Aufsicht der New Jersey Schools Development zu decken Behörde . Ab dem Schuljahr 2017-18, der Bezirk, der aus 38 Schulen, hatte eine Einschreibung von 29.634 Studenten und 2.326,0 Klassenlehrer (auf FTE - Basis), für einen Schüler-Lehrer - Verhältnis von 12,7: 1.

Die High Schools im Distrikt (mit Einschreibungsdaten für 2017–18 vom Nationalen Zentrum für Bildungsstatistik ) sind die William L. Dickinson High School Akademie der Wissenschaften (1.780; 9-12), die James J. Ferris High School Academy of International Enterprise ( 1.1880; 9-12). 1,327; 9-12), Infinity Institute (257; 6-12), Innovation High School (319; 9-12), Liberty High School (188; 9-12), Lincoln High School Akademie für Regierungs- und Sozialwissenschaften (659) ; 9-12), Dr. Ronald E. McNair Akademische Hochschule (683; 9-12), Renaissance Institut (9-12) und Henry Snyder Hochschule Akademie der Künste (804; 9-12).

Die Dr. Ronald E. McNair Academic High School war die erste öffentliche High School in New Jersey von 322 Schulen im ganzen Bundesstaat. Sie wurde in der Titelgeschichte des New Jersey Monthly Magazine vom September 2010 über die "Top Public High Schools" des Bundesstaates veröffentlicht, nachdem sie den zweiten Platz in New Jersey belegt hatte 2008 von 316 Schulen. und wurde in der nationalen Umfrage 2011 des Newsweek Magazins als 41. beste Highschool in den USA ausgewählt . Die William L. Dickinson High School ist die älteste High School der Stadt und eine der größten Schulen im Hudson County, gemessen an der Schülerbevölkerung. Es wurde 1906 als Jersey City High School eröffnet und ist eine der ältesten Schulstätten der Stadt. Es handelt sich um ein vierstöckiges Beaux-Arts- Gebäude auf einem Hügel mit Blick auf den Hudson River. Die Liberty High School ist die einzige High School des Distrikts, die sich an alle Akademiker richtet.

Zu den Grund- und Mittelschulen in Jersey City gehören die Academy I Middle School und die Frank R. Conwell Middle School Nr. 4, die Teil des Academic Enrichment Program für begabte Schüler sind. Eine andere Schule ist Alexander D. Sullivan PS # 30, eine ESL-Magnetschule im Bezirk Greenville, die fast 800 Schüler der Vorschul- bis 5. Klasse betreut.

Die Hudson County Schools of Technology (die auch Standorte in North Bergen und Secaucus hat ) haben einen Campus in Jersey City, zu dem auch die County Prep High School gehört .

Jersey City verfügt außerdem über 12 Charterschulen , die im Rahmen einer vom Kommissar des Bildungsministeriums von New Jersey erteilten Sondercharta betrieben werden , darunter die Charterschule für Mathematik, Ingenieurwesen, Technologie und Naturwissenschaften (für die Klassen 6 bis 12) und Dr. Lena Die Edwards Charter School (für K-8) wurde im Januar 2011 genehmigt. Die BelovED Community Charter School wurde 2012 eröffnet und hat ein halbes Hektar großes Grundstück in der Grand Street gekauft, um Platz für eine neue Fläche von 3.700 Quadratmetern zu schaffen m 2 ), 12 Millionen US-Dollar teures Mittelschulgebäude für 240 Schüler der sechsten bis neunten Klasse.

Privatschulen

French American Academy in der 3rd Street

Katholische Schulen

Die römisch-katholische Erzdiözese Newark unterhält ein Netzwerk von katholischen Grund- und Sekundarschulen , die alle Gebiete von Jersey City bedienen. Von der Erzdiözese verwaltete Gymnasien sind die Hudson Catholic Regional High School , die St. Anthony High School , die Saint Dominic Academy und die St. Peter Preparatory School . Die St. Mary High School wurde im Juni 2011 wegen rückläufiger Einschreibung geschlossen.

Zu den katholischen K-8-Grundschulen gehören die Schule Unserer Lieben Frau von Czestochowa, die Herz-Jesu-Schule , die Saint Aloysius-Grundschule, die St. Joseph-Schule und die St. Nicholas-Schule. Im Jahr 2015 war die Schule Unserer Lieben Frau von Czestochowa eine von 15 Schulen in New Jersey und eine von sechs Privatschulen, die vom US-Bildungsministerium als National Blue Ribbon School in der Kategorie „Vorbildliche Leistung“ anerkannt wurden .

Angesichts rückläufiger Einschreibungen und steigender Kosten schloss die Erzdiözese Newark zum Ende des Schuljahres 2012/13 die Akademie Unserer Lieben Frau von der Barmherzigkeit (gegründet 1964) und die Auferstehungsschule. Die St. Anne School wurde am Ende des Schuljahres 2011/12 nach 112 Jahren geschlossen, da die Einschreibung von 700 Schülern im Jahr 1976 auf 240 im Jahr 2010/11 und 188 im letzten Betriebsjahr der Schule zurückging.

Andere Privatschulen

Andere private Gymnasien in Jersey City sind die First Christian Pentecostal Academy und die Stevens Cooperative School . Die Kenmare High School wird im Rahmen des York Street-Projekts betrieben, um die Armutsquote in von Frauen geführten Haushalten durch ein Programm zu verringern, das kleine Klassengrößen, individuelles Lernen und die Entwicklung von Lebenskompetenzen bietet. Die French American Academy befindet sich im jahrhundertealten dreistöckigen Gebäude der ehemaligen St. Mary's High School und ist eine private zweisprachige Schule PK-3. Eine Reihe anderer Privatschulen ist ebenfalls verfügbar. Das Genesis Educational Center ist eine private christliche Schule in der Innenstadt von Jersey City für Neugeborene bis zur 8. Klasse. Die Jersey City Art School ist eine private Kunstschule in der Innenstadt von Jersey City für alle Altersgruppen.

Medien

Jersey City befindet sich auf dem New Yorker Medienmarkt und die meisten Tageszeitungen stehen zum Verkauf oder zur Lieferung zur Verfügung. Die Tageszeitung The Jersey Journal , die sich früher am gleichnamigen Journal Square befand, berichtet über Hudson County, die morgendliche Tageszeitung Hudson Dispatch, die inzwischen eingestellt wurde. Der Jersey City Reporter ist Teil der Hudson Reporter- Gruppe lokaler Wochenzeitungen. The Jersey City Independent ist eine reine Internet-Nachrichtenagentur, die sich mit Politik und Kultur in der Stadt befasst. Der River View Observer ist eine weitere Wochenzeitung, die in der Stadt veröffentlicht und im gesamten Landkreis verteilt wird. Eine weitere landesweite Wochenzeitung, El Especialito , dient ebenfalls der Stadt. The Jersey City Independent ist eine Online-Zeitung über Jersey City und die umliegenden Gemeinden. Es gibt auch das JCI Magazine heraus , ein vierteljährlich gedrucktes Magazin. The Daily News unterhält umfangreiche Veröffentlichungs- und Vertriebseinrichtungen im Liberty Industrial Park.

WFMU 91.1FM (WMFU 90.1 FM im Hudson Valley ), der am längsten laufende Freiform- Radiosender in den USA, zog 1998 nach Jersey City. WSNR -620 AM ist ebenfalls in der Stadt lizenziert. News 12 Networks hat einen Fernseher, der auf die Gebiete Jersey City und Newark abzielt.

Jersey City ist der Drehort für die 2012 Reality - TV - Serie Snooki & JWoww , ein Spin - off von Jersey Shore , die Sterne und Nicole "Snooki" Polizzi und Jennifer "JWoww" Farley bei 38 Mercer Street in Grove Street in Downtown Jersey City leben in einer ehemaligen Feuerwache .

Transport

Von allen Pendlern in Jersey City gehen 8,17% zur Arbeit und 46,62% mit öffentlichen Verkehrsmitteln . Dies ist der zweithöchste Prozentsatz der Fahrer öffentlicher Verkehrsmittel in einer Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern in den USA, nach nur New York City und vor Washington, DC. 40,67% der Haushalte in Jersey City besitzen kein Auto. höchste aller Städte in den Vereinigten Staaten mit 50.000 bis 250.000 Einwohnern.

Luft

Nahverkehr

Schiene

Hudson-Bergen Stadtbahn

Wasser

Bus

Das Journal Square Transportation Center , der Exchange Place und das Hoboken Terminal sind wichtige Ursprungs- / Zielpunkte für Busse. Der Service ist für zahlreiche Punkte in Jersey City, Hudson County und einigen Vorstädten sowie für Newark unter den Nummern 1, 2, 6, 10, 22, 64, 67, 68, 80, 81, 82, 83, 84 verfügbar. 85, 86, 87, 88 , 123, 125 , 319 Zeilen.

In Jersey City gibt es auch verschiedene Linien, die von Academy Bus und A & C Bus betrieben werden . Der vermehrte Einsatz von Jitneys, die vor Ort als Dollar-Vans bekannt sind , hat das Reisemuster in Hudson County stark beeinflusst und zu einer Verringerung der Busfahrerzahlen auf traditionellen Buslinien geführt. Nach Studien, in denen bestehende Systeme und Änderungen in den Nutzungsmustern des öffentlichen Verkehrs untersucht wurden, wurde festgestellt, dass ein Journal Square-Bayonne-Bus-Schnellverkehrssystem untersucht werden sollte. Im Jahr 2012 genehmigte der Board of Chosen Freeholders die Identifizierung möglicher BRT-Korridore.

Seit 2016 bieten zwei taiwanesische Fluggesellschaften, China Airlines und EVA Air , private Busverbindungen zum und vom internationalen Flughafen John F. Kennedy in New York City für Kunden mit Sitz in New Jersey an. Diese Busverbindungen halten in Jersey City.

Im Februar 2020 startete die Stadt in Zusammenarbeit mit der Mitfahrzentrale Via ihr On-Demand-Bus-Transitsystem .

Straße

I-78, die New Jersey Turnpike Newark Bay Extension, Richtung Westen an der Ausfahrt 14B in Jersey City
Eingang zum Holland Tunnel , der viel Fahrzeugverkehr von New Jersey nach Lower Manhattan befördert

Im Mai 2010 verfügte die Stadt über insgesamt 351,75 km Straßen, von denen 305,58 km von der Gemeinde unterhalten wurden, 16,64 km von Hudson County und 19,68 km. vom Verkehrsministerium von New Jersey , 1,75 km von der Hafenbehörde von New York und New Jersey und 8,10 km von der New Jersey Turnpike Authority .

Fahrrad

Einweihungszeremonie des East Coast Greenway

Ein Teil des East Coast Greenway , eine geplante ununterbrochene Fahrradroute von Maine zu den Florida Keys, wird durch die Stadt führen. Im Juni 2012 wurde ein Teil der Route im Lincoln Park und über die Lincoln Highway Hackensack River Bridge offiziell ausgewiesen . Sowohl der Hudson River Waterfront Walkway als auch der Hackensack RiverWalk sind fahrradfreundlich.

Im April 2012 initiierte die Stadt den Morris Canal Greenway Plan, um die Einrichtung eines Greenways einschließlich eines Radwegs zu untersuchen, der der Route des Morris Canal so weit wie möglich folgen soll. Im selben Monat richtete die Stadt Radwege entlang der Grove Street ein, die ursprünglich nur vorübergehend gedacht waren. Im Dezember 2012 kündigte die Stadt an, dass die Fahrspuren in der Grove Street dauerhaft werden und zusätzliche 87 km für dedizierte und gemeinsam genutzte Radwege hinzugefügt werden.

Der Harbour Ring ist eine Initiative zur Schaffung einer 50-Meilen-Radroute entlang des Lower Hudson River , der Upper New York Bay und von Kill van Kull , die Radwege in der Stadt einbeziehen soll.

Im Jahr 2013 hat die Stadt die Anwendung vereinfacht und die Kosten für Unternehmen und Wohnhäuser für die Installation von Fahrradträgern gesenkt sowie für bestimmte Neubauprojekte obligatorisch gemacht.

Ebenfalls im Jahr 2013 hatte Hudson County die Erforschung eines Programms zur gemeinsamen Nutzung von Fahrrädern eingeleitet . Jersey City, Hoboken und Weehawken beabsichtigten, das Programm ab 2014 durchzuführen, verzögerten jedoch den Start aufgrund mangelnden Sponsorings. Das überarbeitete Programm wurde am 21. September 2015 offiziell als Citi Bike mit Mitgliedschaft in Jersey City und New York City gestartet .

Modale Eigenschaften

Jersey City hat einen hohen Prozentsatz an Einwohnern, die ohne Auto pendeln. Im Jahr 2015 waren 40,1 Prozent der Haushalte in Jersey City ohne Auto, was 2016 auf 37,1 Prozent zurückging. Der nationale Durchschnitt lag 2016 bei 8,7 Prozent. Jersey City lag 2016 im Durchschnitt bei 0,85 Autos pro Haushalt, verglichen mit einem nationalen Durchschnitt von 1,8 Prozent pro Haushalt Haushalt.

Bemerkenswerte Leute

Partnerstädte

Partnerstädte von Jersey City sind:

Siehe auch

Verweise

Literaturverzeichnis

Externe Links