Saint Monica - Saint Monica

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Monica
Monica of Hippo von Gozzoli.jpg
Saint Monica von Benozzo Gozzoli , 1464–65
Geboren c. 332
Thagaste , Numidia Cirtensis , Weströmisches Reich (heutiger Souk Ahras , Algerien )
Ist gestorben 387
Ostia , Weströmisches Reich
Verehrt in Römisch-katholische Kirche
Ostorthodoxe Kirche
Anglikanische Gemeinschaft , Orientalisch-Orthodoxe Kirche und Lutheranismus
Kanonisiert Vorkongregation
Major Schrein Basilika von Sant'Agostino ,
Rom, Italien
Fest 27. August ( lateinische Kirche , Church of England , lutherische Kirche - Missouri-Synode )
4. Mai ( allgemeiner römischer Kalender vor 1969 , ostorthodoxe Kirche , ostkatholische Kirchen , evangelisch-lutherische Kirche in Amerika , bischöfliche Kirche in den Vereinigten Staaten von Amerika )
Schirmherrschaft Verheiratete Frau; Schwierige Ehen; enttäuschende Kinder; Opfer von Ehebruch oder Untreue; Opfer von (verbalem) Missbrauch; und Bekehrung von Verwandten; Manaoag, Pangasinan ; Philippinen ; Don Galo , Parañaque , Philippinen ; Santa Monica, Kalifornien , USA; Saint Monica University , Buea, Kamerun; Pinamungajan , Cebu , Philippinen ; St. Monique Wallis, Binangonan , Rizal ; Pfarrkirche Santa Monica (Angat) , Bulacan ; Mexiko, Pampanga ; Minalin, Pampanga ; Sta. Monica Parish Church, Pavia, Iloilo ; Sta. Monica Parish Church, Hamtic, Antik ; Sta. Monica Pfarrkirche, Panay, Capiz

Saint Monica (ca. 332 - 387) war eine frühafrikanische christliche Heilige und Mutter des heiligen Augustinus von Hippo . Sie wird in der katholischen und der orthodoxen Kirche, wenn auch an verschiedenen Festtagen, für ihre herausragenden christlichen Tugenden , insbesondere das durch den Ehebruch ihres Mannes verursachte Leid und ihr Gebetsleben, das der Reformation ihres Sohnes gewidmet ist, der ausführlich über sie schrieb, in Erinnerung gerufen und geehrt fromme Taten und das Leben mit ihr in seinen Geständnissen . Beliebte christliche Legenden erinnern an die heilige Monica, die jede Nacht um ihren Sohn Augustine weint .

Leben

Monica soll in Thagaste (heutiger Souk Ahras , Algerien ) geboren worden sein. Sie soll aufgrund ihres Namens eine Berberin gewesen sein. Sie war früh mit Patricius verheiratet, einem römischen Heiden, der eine offizielle Position in Thagaste innehatte. Patricius hatte ein heftiges Temperament und scheint zersplitterte Gewohnheiten gehabt zu haben; anscheinend war seine Mutter genauso. Monicas Almosen, Taten und Gebetsgewohnheiten ärgerten Patricius, aber es heißt, er habe sie immer respektiert.

Monica hatte drei Kinder, die die Kindheit überlebten, zwei Söhne, Augustine und Navigius, und eine Tochter, 'Perpetua' von Hippo . Sie konnte sich die Taufe nicht sichern und trauerte schwer, als Augustinus krank wurde. In ihrer Not bat sie Patricius, Augustinus taufen zu lassen; Er stimmte zu und widerrief diese Zustimmung, als sich der Junge erholte.

Aber Monicas Erleichterung über Augustines Genesung verwandelte sich in Angst, als er sein erneuertes Leben als eigensinnig und, wie er selbst sagt, faul verbrachte. Er wurde schließlich in Madauros zur Schule geschickt . Er war 17 und studierte Rhetorik in Karthago, als Patricius starb.

Augustinus war Manichäer in Karthago geworden. Als er nach seiner Rückkehr nach Hause seine Ansichten zum Manichäismus teilte, trieb Monica ihn von ihrem Tisch weg. Sie soll jedoch eine Vision erlebt haben, die sie überzeugt hat, sich mit ihm zu versöhnen.

Der heilige Augustinus und seine Mutter, die heilige Monica, von Ary Scheffer (Gemälde von 1846)

Zu dieser Zeit besuchte sie einen bestimmten (namenlosen) Bischof, der sie mit den Worten tröstete: "Das Kind dieser Tränen wird niemals umkommen." Monica folgte ihrem eigensinnigen Sohn nach Rom , wo er heimlich gegangen war; Als sie ankam, war er bereits nach Mailand gegangen , aber sie folgte ihm. Hier fand sie Ambrose und durch ihn sah sie schließlich, wie Augustinus nach 17 Jahren Widerstand zum Christentum konvertierte.

In seinem Buch Confessions schrieb Augustinus über eine besondere Praxis seiner Mutter, in der sie "in bestimmte Oratorien brachte, die zur Erinnerung an die Heiligen errichtet wurden, Opfergaben von Brei, Brot, Wasser und Wein". Als sie nach Mailand zog, verbot ihr der Bischof Ambrosius, das Angebot von Wein zu nutzen, da "dies eine Gelegenheit der Völlerei für diejenigen sein könnte, die bereits zum Trinken gegeben wurden". Also schrieb Augustinus über sie:

Anstelle eines mit Früchten der Erde gefüllten Korbs hatte sie gelernt, ein Herz voller reinerer Bitten in die Oratorien der Märtyrer zu bringen und den Armen alles zu geben, was sie konnte - damit die Gemeinschaft des Leibes des Herrn es konnte zu Recht an Orten gefeiert werden, an denen nach dem Vorbild seiner Leidenschaft die Märtyrer geopfert und gekrönt worden waren.

-  Geständnisse 6.2.2

Monica und ihr Sohn verbrachten sechs friedliche Monate in Rus Cassiciacum (dem heutigen Cassago Brianza ), wonach Augustinus von Ambrose in der Kirche des hl. Johannes des Täufers in Mailand getauft wurde. Monica und Augustine reisten nach Afrika ab und machten sich auf den Weg nach Civitavecchia und Ostia . Hier starb Monica und Augustines Trauer inspirierte seine Geständnisse .

Verehrung

Das Grab der Heiligen Monica, Basilica di Sant'Agostino , Rom

Die heilige Monica wurde in Ostia beigesetzt und scheint zunächst fast vergessen worden zu sein, obwohl ihr Körper im 6. Jahrhundert in eine versteckte Krypta in der Kirche Santa Aurea in Ostia gebracht wurde. Monica wurde in der Nähe des Grabes von St. Aurea von Ostia begraben . Ihr Grab wurde später in die Basilika Sant'Agostino in Rom überführt .

Anicius Auchenius Bassus schrieb Monicas Grab-Epitaph, das in alten Manuskripten erhalten blieb. Der eigentliche Stein, auf den es geschrieben wurde, wurde im Sommer 1945 in der Kirche Santa Aurea wiederentdeckt. Das Fragment wurde entdeckt, nachdem zwei Jungen ein Loch gegraben hatten, um einen Fußballpfosten im Hof ​​neben Santa Aurea zu pflanzen .

Eine Übersetzung aus dem Lateinischen von Douglas Boin lautet:

Hier setzte die tugendhafteste Mutter eines jungen Mannes ihre Asche, ein zweites Licht für Ihre Verdienste, Augustinus. Als Priester, der den himmlischen Gesetzen des Friedens dient, lehrten Sie die Menschen, die Ihnen mit Ihrem Charakter anvertraut wurden. Ein Ruhm, der größer ist als das Lob Ihrer Leistungen, krönt Sie beide - Mutter der Tugenden, glücklicher wegen ihrer Nachkommen.

Während des 13. Jahrhunderts begann sich jedoch der Kult von St. Monica zu verbreiten und ein Fest zu ihren Ehren wurde am 4. Mai abgehalten. 1430 befahl Papst Martin V. , die Reliquien nach Rom zu bringen. Auf dem Weg sollen viele Wunder geschehen sein, und der Kultus von St. Monica wurde definitiv gegründet. Später baute der Erzbischof von Rouen , Guillaume d'Estouteville , zu Ehren des hl. Augustinus, der Basilika di Sant'Agostino, eine Kirche in Rom und deponierte die Reliquien der hl. Monica in einer Kapelle links vom Hochaltar. Das Büro von St. Monica scheint jedoch vor dem 19. Jahrhundert keinen Platz im römischen Brevier gefunden zu haben .

1934 wurde in der niederländischen Stadt Utrecht der Orden der Zusters Augustinessen van Sint-Monica gegründet, der Sozialarbeit leistet und Frauen mit ungewollten Schwangerschaften oder Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt oder Misshandlung wurden, Schutz bietet. Die Schwestern gründeten auch eine Reihe von Grundschulen. In ihrer Blütezeit hatte der Orden sechs Klöster in Amsterdam, Utrecht, Sittard, Maastricht, Hilversum und Arnouville am Stadtrand von Paris. Seit der Schließung des Hilversum-Klosters City of God im Jahr 2014 bleibt nur Utrecht als Altenheim unter den Schwestern und Casella, ein Waldresort in der Nähe von Hilversum, wo junge Menschen noch zu einem meditativen Aufenthalt willkommen sind.

Statue der Heiligen Monica in Santa Monica, Kalifornien

Die Stadt Santa Monica, Kalifornien , ist nach Monica benannt. Eine Legende besagt, dass Pater Juan Crespí im 18. Jahrhundert eine lokale Tropfquelle Las Lágrimas de Santa Mónica ("Tränen der Heiligen Monica") (heute als Serra-Quellen bekannt ) bezeichnete, die an die Tränen erinnerte, die die Heilige Monica über die frühen Tage ihres Sohnes vergoss Gottlosigkeit. Wie in seinem Tagebuch festgehalten, nannte Crespí den Ort jedoch tatsächlich San Gregorio . Sicher ist, dass in den 1820er Jahren der Name Santa Monica verwendet wurde und seine erste offizielle Erwähnung 1827 in Form einer Weidegenehmigung erfolgte. Im Palisades Park von Santa Monica befindet sich eine Statue dieses Heiligen des Bildhauers Eugene Morahan . es wurde 1934 fertiggestellt.

Monica wird in der Church of England mit einem kleinen Festival am 27. August in Erinnerung gerufen .

In der Populärkultur

Patricia McGerr fiktionalisierte ihr Leben in dem 1964 erschienenen Roman My Brothers, Remember Monica: Ein Roman der Mutter von Augustinus .

In dem Film Restless Heart: Die Geständnisse des Heiligen Augustinus aus dem Jahr 2010 wird Saint Monica von der italienischen Schauspielerin Monica Guerritore porträtiert .

Im Oratorium La Conversione di Sant'Agostino (1750) von Johann Adolph Hasse (Libretto der Herzogin Maria Antonia von Bayern ) wird die Rolle der Heiligen Monica bei der Bekehrung ihres Sohnes des Heiligen Augustinus dramatisiert.

In seinem Gedicht "Confessional" vergleicht Frank Bidart die Beziehung zwischen Saint Monica und ihrem Sohn Augustine mit der Beziehung zwischen dem Sprecher des Gedichts und seiner Mutter.

Galerie

Verweise

Literaturverzeichnis

Externe Links