Sutton, London - Sutton, London

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sutton
Manor Park Brunnen Sutton.jpg
Sutton Collage (4) .jpg
Langzeitbelichtung Nachtaufnahme von Sutton Tempo.jpg
Von oben von links nach rechts: Manor Park Brunnen; Thomas Wall Center und Uhr; Turm der Dreifaltigkeitskirche ; altes Gasthausschild über der Kreuzung des Stadtzentrums; mehrfarbige Fassaden in der Sutton High Street ; Taxi vor dem Bahnhof Sutton
Sutton befindet sich im Großraum London
Sutton
Sutton
Population 41,483 ( 2011 )
OS-Grid-Referenz TQ255645
•  Ladekreuz 16 km  NNE
Londoner Stadtteil
Zeremonielle Grafschaft Großbezirk London
Region
Land England
Souveräner Staat Vereinigtes Königreich
Poststadt SUTTON
Postleitzahl Bezirk SM1 - SM3
Vorwahl 020
Polizei Metropolitan
Feuer London
Krankenwagen London
Britisches Parlament
Londoner Versammlung
Liste der Orte
Vereinigtes Königreich
England
London
51 ° 21'56 "N 0 ° 11'47" W.  /.  51,3656 ° N 0,1963 ° W  / 51,3656; -0,1963 Koordinaten : 51,3656 ° N 0,1963 ° W. 51 ° 21'56 "N 0 ° 11'47" W.  /.   / 51,3656; -0,1963
Das Gebäude der Barclay's Bank in Suttons Einkaufsviertel

Sutton ist die Hauptstadt des gleichnamigen Londoner Stadtteils Sutton in Südlondon , England. Es liegt an den unteren Hängen der North Downs und ist der Verwaltungssitz des Außenbezirks London . Es liegt 16 km südsüdwestlich von Charing Cross und ist eines der dreizehn Metropolen des Londoner Plans . Die Bevölkerung der Stadt wurde bei der Volkszählung 2011 mit 41.483 gezählt, während der Bezirk insgesamt 204.525 Einwohner zählte.

Sutton, eine alte Gemeinde ursprünglich in der Grafschaft Surrey , ist im Domesday Book von 1086 mit zwei Kirchen und etwa 30 Häusern verzeichnet. Die Lage am Turnpike von London nach Brighton ab 1755 führte zur Eröffnung von Gasthöfen, die das Wachstum als Dorf ankurbelten. Als es 1847 per Bahn mit dem Zentrum Londons verbunden wurde, entwickelte es sich zu einer Stadt und expandierte im 20. Jahrhundert weiter. Es wurde ein Stadtbezirk mit Cheam im Jahr 1934 und wurde Teil des Großraums London im Jahr 1965.

Sutton hat die größte Bibliothek des Bezirks, mehrere Kunstwerke im öffentlichen Raum und vier Naturschutzgebiete . Es ist die Heimat mehrerer großer internationaler Unternehmen und das sechstwichtigste Einkaufsviertel in London, das sich in der Sutton High Street befindet . Der Bahnhof von Sutton ist der größte des Bezirks und bietet regelmäßige Verbindungen ins Zentrum von London und zu anderen Zielen, einschließlich Horsham. Sutton ist eine Drehscheibe für Dreharbeiten in Südlondon . Hier befinden sich das Royal Marsden Hospital und das Institute of Cancer Research , wo der zweitgrößte Krebsforschungscampus der Welt entstehen soll.

Die Kriminalitätsrate gehört zu den niedrigsten in London .

Der Stadtteil Sutton gehört zu den leistungsstärksten Bildungsbehörden des Landes. Im Jahr 2011 war es der leistungsstärkste Bezirk für GCSE- Ergebnisse in England.

Geschichte

Sir Nicholas Carew

Ursprung des Namens

Der Ortsname Sutton wird im 1086 Domesday Book als Sudtone aufgezeichnet . Es besteht aus dem altenglischen "sūth" und "tūn", was "Südfarm" bedeutet.

Vor 1700

Archäologische Funde in der Region reichen Jahrtausende zurück, darunter die Ausgrabung einer römischen Villa in Beddington . Im Stadtzentrum von Sutton wurde ein Gerät aus der Jungsteinzeit gefunden. Die Römerstraße der Stane Street war Teil der nördlichen Grenze der Gemeinde.

Sutton wurde als Sudtone in einer Urkunde der Chertsey Abbey aufgezeichnet, die vermutlich aus dem späten 7. Jahrhundert stammt, als das Herrenhaus dem Abt von Chertsey von Frithwald, Gouverneur von Surrey, gewährt wurde. Einige Quellen geben den Namen Suthtone oder Sudtana an.

Das 1086 Domesday Book berichtet, dass Sutton ungefähr 800 Morgen umfasst und ungefähr 30 Häuser und 200 Menschen hat. Es heißt, dass der Abt von Chertsey das Herrenhaus besaß. 1538 wurde es an König Heinrich VIII. Verkauft und Sir Nicholas Carew von Beddington verliehen. Als Sir Nicholas zum Tode verurteilt wurde, beschlagnahmte der König das Herrenhaus. Queen Mary gab es Francis, dem Sohn von Sir Nicholas, zurück. Es wurde später wieder ein Kronenbesitz, bis König Charles II es dem Herzog von Portland gewährte , der es 1669 verkaufte. Danach wechselte es regelmäßig den Besitzer.

Das Cock Hotel im Jahre 1789.

Von der Zeit des Domesday bis zum 19. Jahrhundert bildete Sutton eine Gemeinde in Wallington, hundert von Surrey im Feudalsystem .

1700 bis 1900

Die Straße von London nach Banstead Downs durch Sutton war im 18. Jahrhundert ein Paradies für Straßenräuber. 1755 wurden zwei Turnpike- Straßen gebaut, die sich in Sutton trafen: eine von London nach Brighton (Brighton Road), die andere von Carshalton nach Ewell (Cheam Road). Die Mautstangen für die Straßen befanden sich ursprünglich beim Cock Hotel, einem Postkneipen an der Kreuzung. Das Schild des Gasthauses befand sich auf der Brighton Road.

Die Postkutsche von London nach Brighton begann 1760, und das Cock Hotel war die 9-Uhr-Haltestelle für Busse, die die Stadt verließen. Regelmäßiger Kontakt außerhalb der Stadt brachte Expansion und Raffinesse. Es wurden kleine Unternehmen eröffnet, die sich zunächst auf Reisende bezogen und später Waren für benachbarte Gebiete lieferten. Die Mautstangen entfernten sich von der Kreuzung, als Sutton expandierte und bis 1882 in Betrieb blieb.

Die Nachtigallkneipe (früher Jenny Lind)

Der Bahnhof von Sutton wurde 1847 eröffnet. Nach der Ankunft der neuen, schnellen Verbindung ins Zentrum von London hat sich die Bevölkerung von Sutton zwischen 1851 und 1861 mehr als verdoppelt, und das Dorf wurde zu einer Stadt. In der Lind Road wurden neue Wohnungen gebaut, die als "New Town" bezeichnet wurden. Eine 1854 an der Ecke der Lind Road erbaute Kneipe wurde Jenny Lind genannt , nach der berühmten schwedischen Opernsängerin Johanna Maria Lind, die 1847 Freunde in der Gegend besuchte und die Einheimischen mit ihrem Gesang verzauberte. Es wurde kürzlich in Nightingale umbenannt, auch nach dem Sänger, der als Swedish Nightingale bekannt war.

Um 1852 wurde neben der Eisenbahnlinie von Sutton nach Epsom Downs in der Nähe der Brighton Road eine Wohnschule gebaut. Das Gebäude wurde von Edwin Nash entworfen und enthielt Verwaltungs-, Speise-, Schlafsaal- und Lehrbereiche. Jungen wurden manuelle Fertigkeiten wie Schuhmacherei und Metallbearbeitung beigebracht. Den Mädchen wurden Fähigkeiten wie Nadelarbeit, Wäscherei und Bügeln beigebracht, um sie zu guten Dienern, Frauen und Müttern zu machen. Bis 1856, als große Teile davon durch einen Brand zerstört wurden, befanden sich die Jungen- und Mädchenabteilungen an derselben Stelle, aber nach 1856 wurden die Mädchenabteilungen in ein neues Gebäude auf der anderen Seite der Eisenbahn in der Banstead Road (jetzt) ​​verlegt genannt Cotswold Road).

Die Sutton Water Company wurde 1863 gegründet und die Bereitstellung von Wasserleitungen ermöglichte den Bau von Häusern außerhalb des Gebiets von Thanet Sands . Der Lord of the Manor, Herr Thomas Alcock, verkaufte Land für Wohnzwecke, und die Bevölkerung von Sutton hat sich zwischen 1861 und 1871 erneut mehr als verdoppelt, was durch die Entwicklung des gehobenen Benhilton im Norden von Sutton beflügelt wurde .

Die High Street in der Nähe der Spitze war bis in die 1880er Jahre als Cock Hill bekannt - die Geschäfte auf der Ostseite wurden 1880 gebaut, zehn Jahre nach denen auf der Westseite. Das prächtige und dekorative Gebäude der London and Provincial Bank (heute Sitz der Barclays Bank) wurde 1894 mit Blick auf die historische Kreuzung erbaut. Es wurde im französischen Renaissancestil entworfen, ist vierstöckig und bildet ein markantes lokales Wahrzeichen. Es gibt eine Reihe von Bögen im Erdgeschoss und einen reich verzierten Eingang, an dem sich die Straßen treffen.

1884 wurde die Sutton High School for Girls vom damaligen Girls 'Public Day School Trust gegründet.

1899 wurde das Sutton County Gymnasium (heute Sutton Grammar School for Boys ) eröffnet.

Sutton Masonic Hall

1897 wurde die Sutton Masonic Hall in der Grove Road gebaut. Freimaurer haben sich dort seit ihrer Gründung getroffen, abgesehen vom Zweiten Weltkrieg, als das Militär es beschlagnahmte und es als Unterschlupf für Vertriebene diente.

1898 ersetzte ein neues, größeres Cock Hotel das ursprüngliche.

20. Jahrhundert

Sutton High St., Weihnachten, 1910

Bis 1901 hatte die Stadt 17.223 Einwohner erreicht, als weitere Wohnungen gebaut und die High Street entwickelt wurden.

1902 wurde das Gelände der South Metropolitan Industrial School in der Banstead Road vom Metropolitan Asylums Board gekauft. Der Standort wurde später zu den Downs Schools und dann zum Downs Hospital. Es wird jetzt zwischen den Krankenhäusern Royal Marsden und Sutton, dem Institut für Krebsforschung und dem Standort einer neuen Schule geteilt , die 2019 eröffnet werden soll.

Die Thomas Wall Center Uhr

Die Sutton Adult School and Institute wurde 1910 in einem großen Edwardianischen Gebäude in der Benhill Avenue eröffnet. Es wurde später das Thomas Wall Center , benannt nach dem Wohltäter der Region für Wall's Wurst- und Eiscreme-Ruhm. Der Mangel an Bildung bei Thomas Wall führte zu dem Wunsch, das Lernen in anderen zu fördern, was zur Gründung eines Trusts und zum Aufbau des Instituts führte. Die Volkshochschule wird gesagt, die besten Voraussetzungen in Großbritannien hatte: 1915 dort soziale Vereine waren, eine Bibliothek, Clubs für Mutterschaft und Gartenbau, debattieren und Mäßigkeitsvereine , eine Rechtsberatung Ausschuss, Bibelstudium und die englische Literatur Klassen, und was wurde behauptet, das beste öffentliche Gymnasium in Südengland zu sein.

Während des Zweiten Weltkriegs waren die Bombenangriffe nicht so schwer wie in der Londoner Innenstadt - insgesamt wurden 434 Bomben auf Sutton und Cheam abgeworfen, und die Commonwealth War Graves Commission listet 187 zivile Opfer auf.

1950 wurde das Cock Hotel abgerissen, um die High Street zu verbreitern. Das Wirtshausschild und seine Allerdings fingerposts überleben, um die historische Kreuzung mit Blick auf . Die Schilder und Wegweiser wurden am 18. April 2018 von English Heritage als denkmalgeschützt eingestuft .

1959 startete ein Anwohner, George Edgar Alcock, eine Kampagne, um eine einzigartige Allee mit Kupferbuchen zu erhalten. Diese Kampagne führte im selben Jahr zur Gründung der Sutton and Cheam Society, einer lokalen Annehmlichkeitsgruppe. An der Kreuzung von Christchurch Park und Brighton Road befindet sich eine Gedenktafel, die an das Leben von Herrn Alcock erinnert.

Führung

Sutton Civic Offices , der Hauptsitz des Londoner Stadtteils Sutton

Sutton kam 1840 in das Gebiet des Metropolitan Police District. Die Gemeinde Sutton verabschiedete 1888 das Local Government Act von 1858 und eine lokale Behörde wurde gebildet, um das Gebiet zu regieren. Das Local Government Act von 1894 reformierte es als Sutton Urban District .

1928 wurde das Gebiet des Stadtbezirks um die Gemeinde Cheam erweitert und in Sutton und Cheam umbenannt. Die Stadt wurde 1934 ein Stadtbezirk , und die Zivilgemeinden wurden 1949 zusammengelegt. Der Stadtbezirk wurde 1965 abgeschafft und sein ehemaliges Gebiet wurde Teil des Londoner Bezirks Sutton im Großraum London .

Für die Wahlen in Westminster ist Sutton Teil des Wahlkreises Sutton and Cheam , der 1945 gegründet wurde. Der Abgeordnete ist Paul Scully von der Konservativen Partei und seit 2015.

Auf lokaler Ebene wird der Londoner Stadtteil Sutton Council seit 1990 von einer liberaldemokratischen Mehrheit geführt.

Bevölkerung und Demographie

Bevölkerung von Sutton (Gemeinde)
1881 10,334
1891 13.977
1901 17.223
1911 21.270
1921 21.063
1931 27.989
Absorbiert von der Gemeinde
Sutton und Cheam
Quelle: Volkszählung in Großbritannien

Der größte Teil von Sutton, einschließlich des Stadtzentrums, fällt unter die Postleitzahl SM1 , obwohl Orte südlich des Bahnhofs von Sutton stattdessen Teil von SM2 sind und der westliche Teil von Sutton Common in SM3 liegt.

Die Bevölkerung der Stadt, bestehend aus den Bezirken Sutton Central, Sutton West, Sutton North und Sutton South, betrug bei der Volkszählung 2011 41.483 .

Ein Großteil der Stadtbevölkerung gehört zur Mittelschicht der sozialen Gruppe ABC1 .

Erdkunde

Der Pyl Brook Stream
Narzissen im Rosehill Park East

Geologie, Boden und Höhen

Sutton ist eine von mehreren Städten auf einem schmalen Bett von Thanet Sands, das sich von Croydon im Osten bis Epsom im Westen erstreckt. Im Süden dieses Gürtels befindet sich Kreide der North Downs und im Norden Ton . Der Gürtel des Thanet-Sandes ermöglichte es Brunnen, sauberes Wasser zu liefern, und dies zog schon sehr früh Siedlungen an. Die Sutton and Cheam Water Company nahm 1864 ihren Betrieb auf und hatte bis 1900 142 Meilen Netz gebaut. Das Unternehmen fusionierte 1996 mit der East Surrey Water Company zu Sutton und East Surrey Water .

Die Höhen in und um die Stadt reichen von 115 Metern AOD in Belmont bis 23 Metern in Sutton Common am Beginn des Pyl Brook- Baches.

Ort

Sutton ist seit 1965 Teil des Großraums London . "Sutton, Surrey" wird häufig für Adressen in der Stadt verwendet, wobei Surrey das ehemalige Postal County (und das historische oder traditionelle County) ist, in dem es liegt. Die Richtlinien für flexible Adressierung von Royal Mail ermöglichen dies. Es gibt einen anderen, viel kleineren Sutton in Surrey in der Nähe von Dorking . Der Hauptbahnhof von Sutton ist bei Southern Railway Ltd. als "Sutton (Surrey)" bekannt.

Seine Lage ist 6,8 km westlich von Croydon , 6,1 km nordöstlich von Epsom und 9,3 km südöstlich von Kingston upon Thames .

Grünflächen

Herbstbäume auf Sutton Green

Neben dem Kirchengelände St. Nicholas gibt es im Stadtzentrum zwei Grünflächen: Sutton Green und Manor Park.

Sutton Green im Frühjahr von oben gesehen

Sutton Green befindet sich am nördlichen Ende der Sutton High Street in der Nähe der All Saints Church . Es wird im Westen von einer Reihe freistehender viktorianischer Villen, im Osten von der High Street und im Süden von der Bushey Road begrenzt. Das Grün stammt aus dem Jahr 1810, als es den Bewohnern von Sutton im Rahmen des Sutton Common Enclosure Award verliehen wurde. Victoria Gardens, eine kleinere Grünfläche, zu der einst ein Teich gehörte, liegt gegenüber von Sutton Green.

Nördlich von Sutton Green befinden sich der Rose Hill Park East und der Rose Hill Park West, östlich bzw. westlich der Hauptstraße Angel Hill / Rosehill. Der Rose Hill Park East enthält Greenshaw Woods, nach dem die Greenshaw High School benannt ist.

Brunnen, Manor Park

Der Manor Park liegt gegenüber der Polizeistation. Es wurde 1914 vom Vorsitzenden des damaligen Sutton Urban District Council eröffnet und 1924–1925 um seinen Brunnen erweitert. Auf einer Gedenktafel auf der Pooleinfassung heißt es: "Dieser Brunnen wurde der Stadt von Ratsmitglied Chas Yates, Vorsitzender von Sutton UDC1924-25, überreicht."

Im Park befindet sich das Sutton War Memorial, das 1921 von Sir Ralph Forster enthüllt wurde, einem Bewohner, dessen Sohn im Krieg gestorben war. Das Denkmal aus Portlandstein besteht aus einem großen Zierkreuz auf einem Sockel. 524 Männer, die im Ersten Weltkrieg starben, werden auf dem Denkmal erinnert. Auf dem Sockel stehen vier Engel mit Blick auf den Park.

Sutton War Memorial

Das derzeitige Manor Park Café wurde im Oktober 2010 eröffnet. Es ist umweltfreundlich und weist eine Reihe von Umweltmerkmalen auf, darunter die Strohballenkonstruktion , die dem Gebäude eine potenzielle Lebensdauer von über 200 Jahren verleiht. Es wurde von Amazonails Architectura entworfen und von einem gemischten Team von Bauherren gebaut. Es war Londons erstes energieeffizientes Gebäude, das diese Bauweise verwendete.

Im Süden von Sutton beginnt Banstead Downs, das sich etwa eine Meile südlich in Richtung des benachbarten Banstead erstreckt . Banstead Downs ist ein großes Gebiet von besonderem wissenschaftlichem Interesse mit einer Fläche von 170 ha. Der Banstead Golf Course liegt an den Nordhängen.

Lokale Naturschutzgebiete

Sutton enthält zwei lokale Naturschutzgebiete .

Die Architektur

Sutton Lodge
Verzierte Architektur in der Sutton High Street

Sutton ist hauptsächlich das Produkt der Eisenbahnen, die Mitte des 19. Jahrhunderts in die Stadt kamen. Obwohl es bereits in der Pferdekutschenzeit (als Dorf mit Poststationen) existierte, ist der größte Teil der frühesten Architektur der Stadt viktorianisch. Einige Gebäude stammen aus der Zeit vor der viktorianischen Zeit. Die Georgian Sutton Lodge in der Brighton Road gilt als das älteste vollständig erhaltene Gebäude in der ehemaligen Gemeinde Sutton. Die Lodge war ursprünglich das Bauernhaus der ehemaligen Sutton Farm. Später wurde das Ackerland rund um die Lodge für den Hausbau verkauft. Die Lodge selbst überlebte und wurde vom Sutton Council als Tagesstätte gekauft. Während seiner frühen Geschichte könnte es als Versteck für den zukünftigen König Georg IV. Und seine Geliebten gedient haben . Das Gebäude ist denkmalgeschützt.

Suttons Edwardianische Polizeistation

Die High Street und das zentrale Wohngebäude haben einen Großteil der viktorianischen Architektur . Die edwardianische Architektur ist ebenfalls vertreten, insbesondere im Wohnungsbestand der Stadt. Von architektonischem Interesse wegen seines besonders abwechslungsreichen Stils ist das viktorianische Wohnviertel östlich der als Newtown bekannten Hauptstraße, in dem kein einziger Entwickler die Gesamtverantwortung hatte. Die Stadt bietet neuere Baustile aus den 1930er Jahren (einschließlich Art Deco und Moderne).

Zu den bekanntesten Beispielen der Architektur des 21. Jahrhunderts zählen die Wohnhäuser Aspects und Lamborne sowie die neue Erweiterung der Polizeistation. Aspekte wurden aus einem ehemaligen Bürogebäude erstellt; Es wurde in Terrakottafarbe umgestaltet und drei zusätzliche Stockwerke wurden oben für Penthäuser hinzugefügt. Mit insgesamt achtzehn Stockwerken ist es von ganz Sutton aus zu sehen. Im Gegensatz dazu wurde der Lamborne neu gebaut.

2003 wurde die Erweiterung der Sutton Police Station abgeschlossen und im folgenden Jahr von Kommissar Sir John Stevens offiziell eröffnet . Die Erweiterung, die weitaus größer ist als das ursprünglich unter Denkmalschutz stehende Gebäude, an das sie angeschlossen ist, wird von Sutton CID, der Strafjustiz und der Geheimdienstabteilung des Bezirks genutzt.

Naturschutzgebiete

Aufwändige Details auf dem Giebel über dem Eingang zum Barclays Bank-Gebäude im Naturschutzgebiet des Stadtzentrums von Sutton

Es gibt vier Naturschutzgebiete in der Stadt Sutton (unter anderem innerhalb des größeren Bezirks Sutton). Einer ist im Stadtzentrum und die anderen drei sind Wohnhäuser. Die Bereiche sind:

Landseer Road Conservation Area : reich verzierte edwardianische Häuser in der Bridgefield Road (oben); und Cheam Rd (unten)
  • Das High Street Crossroads Conservation Area im Stadtzentrum von Sutton , das für die "lebendigen, viktorianischen, polychromen Ziegel- und Steinfassaden" der High Street-Gebäude bekannt ist.
  • Das Landseer Road Conservation Area mit großartigen, detailgetreuen edwardianischen Villenhäusern.
  • Das Naturschutzgebiet Grove Avenue mit hauptsächlich modernistischen Häusern.
  • Das Sutton Garden Suburb Conservation Area , dessen Häuser im Arts and Crafts- Stil zur Bewegung der Gartenstadt beitrugen .

Russettings

Russettings ist ein großes Haus aus dem Jahr 1899 auf einem 3 4 Hektar großen Grundstück in der 25 Worcester Road. Es war eines der letzten von mehreren ähnlichen Häusern der oberen Mittelklasse, die in der Nähe gebaut wurden. Es wurde ursprünglich von George Smith und seiner Frau Mary besetzt, die die Schwester des örtlichen Wohltäters Thomas Wall war . Smith ließ seine Initialen GS auf die Fassade des roten Backsteingebäudes setzen, das von Frederick Wheeler im Arts and Crafts- Stil entworfen wurde.

Eigenschaften umfassen Satteldächer, große Schornsteine, Erkerfenster, eine grüne Kupferkuppel und eine Veranda mit einem Ziegeldach und Marmorboden. Mit dem neu gegründeten Londoner Stadtteil Sutton im Jahr 1965 wurde das Haus zum Sutton Register Office .

Andachtsorte

Es gibt drei Kirchen im Stadtzentrum: Trinity Church und St. Nicholas Church am St. Nicholas Way und Sutton Baptist Church an der Cheam Road.

Andere Kirchen in der Stadt sind die All Saints Church im Norden, St. Barnabas im Osten und Christ Church im Süden (alle anglikanisch); und zwei römisch-katholische Kirchen, Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz im Osten und die Kirche der Heiligen Familie von Sutton Green. Die Heilsarmee hat ein Zentrum in der Benhill Avenue. Zuletzt wurde Hope Church Sutton im November 2015 gegründet und trifft sich an der Sutton Grammar School.

Die Sutton-Synagoge befindet sich in der Cedar Road südlich des Stadtzentrums.

Trinity United Reformierte und Methodistische Kirche

Dreifaltigkeitskirche

Die denkmalgeschützte Dreifaltigkeitskirche ist im gotischen Stil gehalten und hat ein Äußeres aus Kent Ragstone . Sein hoher, quadratischer Turm ist das auffälligste architektonische Merkmal und macht das Gebäude zu einem Wahrzeichen. Der Turm "Krone und Laterne" ist ein sehr ungewöhnliches Merkmal, das zwei Kathedralen gemeinsam haben - die St. Giles-Kathedrale in Edinburgh und die Newcastle-Kathedrale .

Das heutige Gebäude, das 1907 offiziell eröffnet wurde, wurde nach der Methodistenunion 1932 in Trinity Methodist Church umbenannt . 1972 schlossen sich die Kongregations- und Presbyterianerkirchen sowie die Kongregations- und Methodistengemeinden in Sutton zusammen, wobei Trinity zu einer gemeinsamen Einheit der Reformierten und Methodisten wurde Kirche.

Sutton Baptist Church

Trinity Church (links) und Sutton Baptist Church (rechts), Cheam Road

Im Gegensatz zu den beiden anderen Kirchen im Stadtzentrum ist die Baptistenkirche relativ modern - sie wurde vom Architekten Nugent Cachemaille-Day (1896–1976) unter Verwendung hauptsächlich traditioneller Materialien wie Ziegel und Fliesen in einem von den Künsten beeinflussten Stil entworfen und Handwerksbewegung . Die Kirche wurde 1934 von den Herren Pitchers Ltd aus Holloway erbaut und dauerte kaum mehr als ein halbes Jahr. Ihr Design erregte nicht nur vor Ort, sondern auch in kirchlichen und architektonischen Kreisen im ganzen Land Interesse.

Die Kirche ist innerhalb des Bezirks für ihr zeitgemäßes Backsteindesign mit langen Wänden und konkaven Schwüngen im modernen Stil bekannt. Die Fenster sind in einfachen klaren Linien in einem vereinfachten gotischen Stil. Der Innenraum hat viel freiliegendes Mauerwerk und geschwungene Spitzbögen, die durch die Richtungen hervorgehoben werden, in denen die Ziegel verlegt werden.

St. Nicholas Church

St. Nicholas Kirchhof
St. Nicholas Uhrturm

Die denkmalgeschützte St.-Nikolaus-Kirche ist die älteste der drei Kirchen im Stadtzentrum und von einem kleinen alten Friedhof umgeben, der bewaldet ist. Es ist in ökumenischer Partnerschaft mit anderen Konfessionen und in einem Teamministerium mit anderen anglikanischen Kirchen.

Viele der bemerkenswerten historischen Bewohner von Sutton sind auf dem Kirchhof begraben. Dazu gehören Herr Horward Orme, der endgültige Eigentümer des Herrenhauses ; Dorothy Mason, Ehefrau von Sir William Brownlow, 4. Baronet ; William Talbot, 1. Earl Talbot ; und 185 Waisenkinder von der Metropolitan District School. Die Waisengräber sind durch ein Denkmal gekennzeichnet, das 1921 von den Sonntagsschulkindern der Kirche errichtet wurde. 1940 landete eine große Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Kirchhof. Sie zerstörte mehrere Gräber, aber das Kirchengebäude selbst blieb intakt.

Allerheiligenkirche

Allerheiligenkirche

Nördlich des Stadtzentrums von Sutton am Fuße des Angel Hill in der All Saints Road befindet sich die All Saints Church in Benhilton . Seine Größe und prominente Lage machen es zu einem lokalen Wahrzeichen. Die Pfarrei wurde 1863 gegründet und im selben Jahr der Grundstein für das denkmalgeschützte Gebäude gelegt, das von Samuel Sanders Teulon im Stil der Neugotik entworfen wurde. Der damalige Herr des Herrenhauses, Thomas Alcock, gab 18.000 Pfund für das Gebäude sowie das Land für die Kirche, das Pfarrhaus und eine Schule. Die Kirche wurde als Annehmlichkeit für ein Anwesen viktorianischer Wohnhäuser der Oberschicht konzipiert, das Alcock auf dem Land im Osten entwickelte.

Rund um die Kirche befindet sich ein historischer Kirchhof mit mehreren bedeutenden Gräbern. Es ist bewaldet, einschließlich Eiben neben dem Weg zur Nordveranda.

Das englische Erbe beschreibt die Kirche als "ein sehr schönes Gebäude im dekorierten Stil des frühen 14. Jahrhunderts".

St. Barnabas Kirche

Im Osten des Stadtzentrums befindet sich die St. Barnabas-Kirche, die zwischen 1882 und 1884 von den Architekten RH Carpenter und Benjamin Ingelow erbaut wurde . Sein Zweck war es, das Newtown-Gebiet von Sutton zu bedienen, das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt wurde.

Architektonisch ist die Kirche ein rotes Backsteingebäude mit Steinbesatz und im Stil der Neugotik . Das Kirchenschiff hat fünf Buchten und wird innen von Säulen mit gebündelten Schächten und einem Holzscherenbinderdach getragen .

Christuskirche

Christ Church von der Straße
Christ Church aus dem Gelände

Im Süden des Stadtzentrums im Christchurch Park befindet sich die Christ Church in Sutton. Es wurde 1888 von den Architekten Newman & Jacques erbaut. Ergänzungen wurden vorgenommen c. 1910 bis 1912 von JD Round.

Die Kirche wurde im Rahmen der Erweiterung der Stadt im 19. Jahrhundert erbaut. Mit der wachsenden Bevölkerung im Süden der Pfarrkirche St. Nikolaus im Stadtzentrum wurde die Notwendigkeit erkannt, dass die im Süden lebenden Menschen eine lokalere Kirche haben sollten. Das Gebäude befand sich zwischen den damaligen Lavendelfeldern östlich der Brighton Road. Die Kirche hat das größte Auditorium in Sutton und besteht aus einem Kirchenschiff mit fünf Buchten, einem Chor , einer Apsis , Nord- und Südschiffen, einer Kapelle , einem Narthex und Sakristei .

Kirche Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz und Kirche der Heiligen Familie

Im Osten des Stadtzentrums, in der St. Barnabas Road, befindet sich die Kirche Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz. Es wurde im Jahr 1892, erweiterte 1912 erbaut und geweiht, und im Jahr 1932 die aktuelle Kirche Altar wurde von dem damaligen römisch-katholisch geweihter Bischof von Southwark , Peter Amigo .

Die Kirche der Heiligen Familie, obwohl näher am Stadtzentrum, ist jünger und begann in den 1960er Jahren als Kirchenhalle der Heiligen Familie. Die heutige Kirche wurde 1988 erbaut, zwei Jahre nachdem sie eine eigene Gemeinde erhalten hatte.

Kultur

Sutton verfügt über eine Reihe öffentlicher Kunst, eine große Bibliothek, einen Musikveranstaltungsort sowie ein Kino und ein Theater. Es ist eine Drehscheibe für Dreharbeiten im Südwesten Londons .

Mosaik an der Seite des Sutton Center for Independent Living and Learning (Scill)

Kunstgalerie der Sutton Central Library

Die Art Gallery der Sutton Central Library soll den Bewohnern des Londoner Stadtteils Sutton eine breite Palette an Erfahrungen mit zeitgenössischer Kunst, Erbe und Geschichte bieten. Der Galerieraum kann professionellen Künstlern, Kollektiven und gemeinnützigen Gruppen zur Verfügung gestellt werden, die ihre Arbeiten einzeln oder als Gruppe ausstellen möchten. Der Eintritt in die Galerie und der Zugang zur Ausstellung sind für alle Mitglieder der Öffentlichkeit frei, mit Ausnahme bestimmter Veranstaltungen.

Stellen Sie sich ein Festival der Künste vor

2006 wurde das jährliche Imagine Festival of Arts ins Leben gerufen. Es wurde seitdem vom Arts Council England finanziert.

Öffentliche Kunst

Das Stadtzentrum von Sutton enthält sechs Hauptwerke öffentlicher Kunst sowie mehrere andere Werke. Von den Hauptwerken sind drei Wandbilder und drei Skulpturen.

Wandkunst, Manor Place, Sutton

Sutton Erbe Mosaik

Das Sutton Heritage Mosaic

Auf dem Stadtplatz in der Nähe der Buchhandlung von Waterstone befindet sich ein großes Mosaik im Stadtzentrum mit einer Höhe von 9 Metern und einer Breite von 5 Metern, das die gesamte dreistöckige Mauer bedeckt. Als eines der größten Beispiele für Wandkunst in Großbritannien wurde es vom Londoner Stadtteil Sutton in Auftrag gegeben, um das Erbe des Stadtteils zu feiern. Das Mosaik wurde von den Künstlern Gary Drostle und Rob Turner entworfen und aus glasartigen Keramiksteinchen (kleine Fliesen aus Glas und Ton) hergestellt und 1994 angebracht.

Es wurde von Rob Turner entworfen und zeigt verschiedene Aspekte des Erbes und der lokalen Geschichte von Sutton. Das Herzstück ist die Darstellung des Palastes Heinrichs VIII. In Nonsuch.

Eine Plakette, die die Paneele beschreibt, wurde 2011 angebracht und von Ratsmitglied Graham Tope enthüllt , der sagte:

Dieses wunderschöne Mosaik ist seit 17 Jahren ein beliebtes Merkmal unserer High Street. Ich hoffe, diese Gedenktafel wird [den Menschen] helfen, es noch mehr zu schätzen. "

Wellesley Road Wandbild

Kunst in der Wellesley Road, Sutton

In der Wellesley Road, etwa hundert Meter südlich des Bahnhofs, befindet sich ein großes Wandgemälde. Es wurde von der Straßenkünstlerin Eva Mena geschaffen, die aus Bilbao, Spanien, stammt und eine der führenden Praktikerinnen der urbanen Kunstbewegung ist. Das Wandbild stammt aus dem Jahr 2008 und wurde in drei Tagen fertiggestellt.

Es wurde vom Eigentümer einer Reinigungsfirma in Auftrag gegeben, die lokale Kunst fördern möchte, und zeigt ein Bild von Erykah Badu , dem amerikanischen Singer-Songwriter. Das Gemälde bedeckt die gesamte Seitenwand des Indepth House, eines kleinen Bürogebäudes, das von der Firma bewohnt wird.

Sutton Zwillingsstädte Wandbild

Das Gemälde von Gagny
Sutton Zwillingsstädte Wandbild
Das Gemälde von Minden

Das Wandgemälde der Partnerstädte besteht aus sieben Einzelgemälden, die in sieben Scheinfensterrahmen an der Seite eines viktorianischen Geschäftsgebäudes an der Kreuzung der High Street mit der Sutton Court Road eingefügt sind. Die Bilder zeigen Szenen des Londoner Stadtteils Sutton und seiner vier europäischen Zwillinge: Gagny , ein Vorort von Paris; Gladsaxe in Kopenhagen; Minden in Deutschland; und Charlottenburg-Wilmersdorf in Berlin.

Die Bilder wurden von auf Sperrholz entworfen und gemalt öffentliche Künstler , Gary Drostle und Rob Turner und wurden 1993 zum 25. Jahrestag von Sutton Partnerschaft mit Wilmers enthüllt. Die fünf Zwillinge sind jeweils mit ihrem Wappenschild über den Bildern ihrer Hauptmerkmale bemalt. Jeder Zwilling hat auch eine eigene Pflanze, um das Umweltbewusstsein zu symbolisieren. Für Sutton ist dies eine Buche, von der Carshalton Beeches im Bezirk seinen Namen hat.

Sutton Armillare

Die Sutton-Armillare

Die Armillare Millennium Dial wurde der Stadt im Jahr 2000 vom Rotary Club gewidmet . Es hat die Form einer historischen Uhr und dient drei Zwecken: Erstens, um die Zeit zu bestimmen; zweitens, um die Zeit durch verschiedene Inschriften zu gedenken, darunter das Rotary-Motto "Service Above Self" und Entfernungen zu nahe gelegenen Gebieten wie Kingston upon Thames; und drittens zum Gedenken an die Arbeit, die der Rotary Club geleistet hat.

Die Armillare ist ein beliebtes Merkmal der Stadt und bildet weiterhin einen Schwerpunkt für das Stadtzentrum. Es markiert nicht nur das neue Jahrtausend, sondern auch die zentrale Rolle, die der Rotary seit 1923 für das Wohl von Sutton spielt.

Es wurde ursprünglich im ehemaligen "Millennium Garden" installiert, 2011 jedoch leicht am Rand des zentralen Platzes vor der Buchhandlung Waterstones neu positioniert.

Der Messenger

Der Messenger

Die Messenger-Statue ist eine Skulptur aus Bronze mit sehr dunkler Patinierung, die 1981 von David Wynne, OBE, eines großen Pferdes und Reiters fertiggestellt wurde. Das Pferd mit leicht angehobenem linken Bein schaut zum Bahnhof. Der Fahrer, der ohne Sattel sitzt, hebt seine linke Hand in die Luft über seinem Kopf und seine rechte Hand an seinen Mund, als würde er rufen. Es ist voll lebensgroß und auf einem 7-Fuß-Sockel aus Marmor- und Granitplatten montiert. Die Gesamthöhe beträgt 150 Zoll.

Die Statue wurde von der damaligen Business Press International Ltd in Auftrag gegeben, und die Instandhaltung der Arbeiten obliegt nun Reed Business Information , die das Quadrant House besetzen. Es war ein großer Auftrag für den Bildhauer, der vier Jahre von seiner ersten Idee und Inspiration über das Schruppen, Raffinieren und Gießen bis zur endgültigen Enthüllung und Installation dauerte. Das Unternehmen wollte, dass er sein grundlegendes Geschäft, die Kommunikation, illustriert, aber die Idee davon vermittelt, anstatt sie einfach auf eine völlig offensichtliche Weise darzustellen. Die Statue befindet sich am Haupteingang des Quadrant House neben der Sutton Station.

Transponieren 2002

Transponieren 2002

Transpose 2002 ist eine Skulptur von Michael Dan Archer, die sich an der Kreuzung der Carshalton Road und der Langley Park Road befindet, etwa 250 Meter von der historischen zentralen Kreuzung der Stadt entfernt. Es ist 7 Meter hoch, 1,5 Meter breit und 1,5 Meter tief und besteht aus chinesischem Granit und Edelstahl . Es besteht aus einer stahlklingenartigen Struktur neben einer Granitform. Die Klinge enthält ein Gitter, durch das die Sonne auf den Granit scheint.

Die Skulptur wurde gemeinsam von Chartwell Land, B & Q und dem Londoner Stadtteil Sutton in Auftrag gegeben. Wie der Name schon sagt, stammt es aus dem Jahr 2002. Archer sagt, seine Skulpturen "berufen sich hauptsächlich auf die Massivität und Körperlichkeit von Stein und seine Beziehung zu Architektur, Menschlichkeit und Landschaft".

Das Design, die Lage und die Abmessungen von Transpose 2002 machen es zu einem bedeutenden Wahrzeichen für diejenigen, die das Stadtzentrum von Sutton aus östlicher Richtung entlang der Carshalton Road betreten.

Die Regenbogenüberquerung in St. Nicholas Way, Sutton
Wandbild des Marienkäfers in der Robin Hood Lane an der Seitenwand des Weges zur St. Nicholas Church

Diversity Wandbild

Der Sutton Council plant, im Stadtzentrum ein großes Wandgemälde zu erstellen, das die Vielfalt des Bezirks feiert. Mit lokalen Künstlern wird es an der Wand des Sutton College am St. Nicholas Way installiert . Die Fertigstellung wird im Sommer 2021 erwartet.

Regenbogenüberquerung

Mitte 2020 wurde auf dem St. Nicholas Way neben dem Sutton Civic Center in Central Sutton ein permanenter Regenbogen-Fußgängerüberweg zu Ehren der LGBT + -Gemeinde des Bezirks installiert . Dies macht Sutton zu einem von weniger als zehn Londoner Bezirken mit permanenten LGBT + -Regenbogenübergängen.

Literarische Einrichtungen

Die Sutton Library befindet sich in der Nähe der Spitze der Stadt, in der Nähe der St. Nicholas Church und ist Teil eines Komplexes, in dem sich die Civic Offices und das Sutton College befinden . Es ist die größte Bibliothek im Bezirk. Es wurde 1975 eröffnet und 2004 umfassend renoviert, um den sich ändernden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. Es war die erste öffentliche Bibliothek, die einen Writer-in-Residence für die Bibliothek ernannte . der erste, der eine CD- und Videokreditbibliothek eingerichtet hat; und die erste, die sonntags einen vollständigen öffentlichen Bibliotheksdienst anbietet. Die Bibliothek erstreckt sich über vier Stockwerke und die Leih- und Nachschlagewerke erstrecken sich auf eine Leserlounge. Café und Laden; IT-Einrichtungen; Möglichkeiten, Musik zu hören; und eine Kinderbibliothek, die sich mit den Umgebungen der Welt befasst.

Kunstausstellungen finden in der Europa Gallery der Bibliothek statt.

Sutton Life Center

Sutton Life Center

Das Sutton Life Center in Alcorn Close, direkt an der Sutton Common Road, ist eine 8-Millionen-Pfund-Einrichtung, die die Lebenschancen jüngerer Menschen verbessern und eine gute Staatsbürgerschaft fördern soll. Das Zentrum wurde am 27. Oktober 2010 vom damaligen stellvertretenden Premierminister Nick Clegg eröffnet, um das Engagement und die Beteiligung der Gemeinschaft zu fördern .

Das Hauptmerkmal des Zentrums - The Lifezone - ist eine virtuelle Straße, ein Raum mit riesigen Projektionsflächen an allen Wänden, die mit Film-Set-Technologie ausgestattet sind. Ziel ist es, durch Surround-Sound , stimmungsvolle Beleuchtung und interaktive Funktionen eine "immersive Lernumgebung" bereitzustellen . Mithilfe dieser Medien werden den Schülern reale Szenen aus Suttons Straßen gezeigt, um sie über Staatsbürgerschaft, persönliche Sicherheit und Umwelt zu unterrichten.

Theater und Kino

Theater
Das Secombe Theater, Tag und Nacht

Das Secombe Theatre (benannt nach Sir Harry Secombe ) befand sich in der Cheam Road neben dem Holiday Inn Hotel. Das Theater wurde von Sir Harry eröffnet, der über 30 Jahre in Sutton lebte. Das Theater wurde 1984 aus einem ehemaligen christlich-wissenschaftlichen Kirchengebäude aus dem Jahr 1937 gegründet. Das Theater wurde zusammen mit dem Charles Cryer Studio Theatre in Carshalton , ehemals vom Londoner Stadtteil Sutton, betrieben. Im Jahr 2014 bat der Sutton Council um Angebote zur Übernahme des Theaterbetriebs, und im Januar 2015 wurde das Angebot des neuen "Sutton Theatres Trust" vom Umwelt- und Nachbarschaftskomitee des Rates zur Übernahme der Theater genehmigt. Im August 2016 ging der Trust in die Verwaltung und das Theater wurde endgültig geschlossen.

Kino

Das ehemalige Granada-Kino wurde 1934 als Plaza Theatre in der Carshalton Road eröffnet, wo heute das Sutton Park House steht. Das Empire Cinema mit zehn Leinwänden wurde 1991 gegenüber dem Einkaufszentrum St. Nicholas eröffnet.

Medien

Neben den Wimbledon Studios ist Sutton eine Drehscheibe für Dreharbeiten im Südwesten Londons .

Die Rückkehr von Mr Bean wurde in der Sutton High Street gedreht .

Episoden von The Bill wurden in Sutton gedreht.

Die E4- Sitcom Phoneshop wurde in einer leeren Ladeneinheit in der Sutton High Street gedreht.

Szenen für den Hollywood- Film Black Sea wurden 2013 vor dem Sutton-Gymnasium gedreht . Jude Law steigt in ein Auto ein und aus, während die Schüler die Schule verlassen.

Musik

Das Sutton Symphony Orchestra wurde 1946 gegründet. Es gab durchschnittlich drei Konzerte pro Saison.

Der Boom Boom Club mit einer Kapazität von 300 in West Sutton veranstaltet Rock-Gigs.

Die Sound Lounge

Die Sutton Sound Lounge im Oktober 2020 vor der Eröffnung

Die Sound Lounge , ein Konzertort an der Basis , wurde im Dezember 2020 in der Sutton High Street in den ehemaligen Räumlichkeiten der Royal Bank of Scotland eröffnet . Es bietet Live-Auftritte von Blues, Americana , Folk und Roots-Musik . Der Veranstaltungsort umfasst ein klimaneutrales Café auf pflanzlicher Basis und bietet Ausstellungen visueller Kunst, Theater und Tanz.

Die Rolling Stones

Der Sutton Pub, in dem die frühen Rolling Stones Gigs stattfanden

Die Rolling Stones wurden zuerst im Red Lion Public House (heute Winning Post) in der Sutton High Street gesichtet. Die Band spielte dort 1963 mehrere frühe Gigs, und während eines davon gehörte zu den Zuhörern der Impresario / Musikmanager Giorgio Gomelsky , der die Band entdeckte und sie Monate bevor sie die Charts machten , für eine Residency im Richmond's Crawdaddy Club anmeldete . In der Kneipe wurden Charlie Watts und Bill Wyman am 23. Januar 1963 ständige Mitglieder der Band:

23. Januar 1963: Charlie Watts und Bill Wyman werden mit dem heutigen Auftritt im Red Lion Pub in Sutton, Surrey, ständige Mitglieder der Rolling Stones.

Im Jahr 2011 wurde der Winning Post in eine Liste von Gebäuden und Strukturen von lokaler Bedeutung aufgenommen.

Wirtschaft

Stadtzentrum von Sutton

Sutton ist eines der elf großen Metropolen, die im Londoner Plan aufgeführt sind, in einem Stadtteil, der nach Londoner Maßstäben von einer sehr geringen Kriminalität profitiert . Die Stadt enthält ein großes Einzelhandelsviertel, das sich in der Sutton High Street befindet.

Sutton hat über 6.800 Unternehmen, eine Steigerung von rund 19% seit 1994. 2012 wurden in Sutton 863 neue Unternehmen gegründet, die höchste Zahl seit Beginn der Aufzeichnungen. Die meisten davon waren klein oder mittelgroß, aber auch einige große Unternehmen wie Reed Business Information , der Medienverlag, sind präsent und verfügen über beträchtliche Büroflächen in der Stadt: Reed befindet sich im großen Quadrant House-Bürogebäude neben dem Bahnhof und ist ein wichtiger lokaler Arbeitgeber.

G4S hat Büros im großen Gebäude des Sutton Park House gegenüber dem Manor Park. Die Crown Agents Bank, ein Anbieter von Devisen- und grenzüberschreitenden Zahlungsdiensten im Großhandel, hat ihren Hauptsitz im Quadrant House im Stadtzentrum. Ein weiteres wichtiges Geschäft vor Ort ist das Subsea Engineering- Unternehmen Subsea 7 .

Es gibt einen Stadtzentrumsmanager, der in Partnerschaft mit lokalen Unternehmen, der Polizei und Transportunternehmen arbeitet, um das Zentrum und seine wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Der Manager fungiert als Anlaufstelle für eine Reihe von Initiativen, die vom Rat und anderen Partnern finanziert werden. "Opportunity Sutton" und die Handelskammer von Sutton spielen ebenfalls eine Rolle in der lokalen Wirtschaft.

Gesundheit und Forschung

Royal Marsden Hospital und Institut für Krebsforschung

Das Royal Marsden Hospital ist seit langem in Sutton präsent, an einem Standort am südlichen Ende der Stadt, der 1962 erworben wurde. Das Institut für Krebsforschung befindet sich neben dem Krankenhaus, und 2012 wurde das Zentrum für molekulare Pathologie des Instituts eröffnet.

Das Institut für Krebsforschung

Im Jahr 2014 haben das Royal Marsden Hospital, das Institute of Cancer Research und der am selben Standort gelegene NHS Trust der St. Helier University Hospitals eine Vision für ein "Weltklasse" -Cluster für Biowissenschaften ("Sutton for Life") auf dem Gelände aufgestellt, das sich auf Folgendes konzentriert die Bereitstellung verbesserter Einrichtungen für die Wirkstoffforschung. Der damalige Bürgermeister von London, Boris Johnson , besuchte die Einrichtung in diesem Jahr und unterstützte die Pläne für den zweitgrößten Krebsforschungscampus der Welt.

Im Dezember 2014 wurde das Institut in der Rangliste der Times Higher Education zur führenden Universität des Landes vor Oxford und Cambridge ernannt, um seinen Beitrag zur Gesellschaft zu würdigen.

London Cancer Hub

Im Februar 2016 wurden weitere Pläne für den Standort veröffentlicht: Der "London Cancer Hub", eine Partnerschaft zwischen dem Institut für Krebsforschung, dem Royal Marsden NHS Foundation Trust und dem Londoner Stadtteil Sutton, wird 10.000 Wissenschaftler sowie klinische und klinische Wissenschaftler zusammenbringen Unterstützung der Mitarbeiter und Bereitstellung von Raum für Biotech- und Pharmaunternehmen, um unsere Forschung und Entwicklung voranzutreiben. Ziel ist es, die Anzahl klinischer Studien und innovativer Medikamente zu erhöhen und in Partnerschaft mit der Industrie die Behandlung von Patienten zu verbessern.

Der London Cancer Hub umfasst eine neue Sekundarschule, die sich auf Biowissenschaften spezialisiert hat. Geplant sind auch Freizeiteinrichtungen in Form von Geschäften, Cafés und Hotelflächen für Patienten und Familien. Der Hub wird mit 265.000 Quadratmetern voraussichtlich doppelt so groß sein wie der vorhandene Forschungs- und Behandlungsraum. Es wird die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen erleichtern. Bis 2018 wird das Institut für Krebsforschung die erste Phase der Pläne mit 20.000 Quadratmetern Wirkstoffforschungseinrichtungen entwickeln.

Im September 2016 genehmigte der Ausschuss für Wohnungswesen, Wirtschaft und Wirtschaft des Sutton Council einen vorläufigen Rahmen für die Pläne. Es wurde festgestellt, dass die Umgestaltung des Standorts über seine gesamte Lebensdauer eine Gesamtinvestition von 1 Mrd. GBP nach sich ziehen würde.

Im März 2021 wurde bekannt gegeben, dass Ende 2021 im Londoner Cancer Hub in Sutton ein neues "Innovation Gateway" eröffnet werden soll, bei dem innovative Life-Science-Unternehmen die Möglichkeit haben, mit erstklassigen Wissenschaftlern am Institute of Cancer Research zusammenzuarbeiten . Professor Paul Workman, Geschäftsführer des Instituts, sagte:

„Die Schaffung des Innovation Gateway ist ein bedeutender Schritt vorwärts bei der Verwirklichung der Vision von The London Cancer Hub, einer ehrgeizigen Partnerschaft, die darauf abzielt, einen führenden Bezirk für Krebsforschung, -behandlung und Handelsunternehmen in Sutton zu schaffen.

„Das ICR ist ein weltweit führendes akademisches Zentrum für die Entdeckung von Krebsmedikamenten. Wir arbeiten bereits mit mehr als 100 Unternehmen zusammen, um Patienten neue Behandlungen anzubieten. Diese neue Entwicklung ist die erste Gelegenheit für Unternehmen, direkt mit unseren Wissenschaftlern und Klinikern vor Ort zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns sehr, neue Mieter zu gewinnen, um unsere Arbeit in Zusammenarbeit mit der Industrie zur Entwicklung neuer Therapien für Krebspatienten weiter zu verbessern. ”

Regeneration des Stadtzentrums

Der neue Hauptsitz von Subsea 7
Art Deco High Street Gebäude
Große Parade, Sutton High Street

Im Stadtzentrum sind mehrere große Bauprojekte im Gange oder wurden kürzlich abgeschlossen:

Sutton Point am südlichen Ende des Stadtzentrums wird ein Hotel, ein Apart-Hotel, Apartments (mit einem Autoclub ), einen Health Club, Geschäfte, Restaurants und Büroräume umfassen. Der Bau des 90-Millionen-Pfund-Projekts wurde vom Bauträger CNM an die Baufirma Ardmore vergeben und sollte im Dezember 2018 abgeschlossen sein.

Die Old Gas Works, eine wichtige Entwicklung von LXB Retail Properties am nördlichen Ende der High Street, einschließlich Wohnungen, eines Sainsbury-Supermarkts, Einzelhandelsgeschäften und eines landschaftlich gestalteten Platzes mit Springbrunnen, wurden 2016 fertiggestellt die Stadt.

Subsea 7 wurde in Sutton erweitert und ist damit der Standort seines neuen Hauptsitzes in der Welt. Die Firma zog innerhalb der Stadt in ein neues, zweckmäßig gebautes, fünfstöckiges, 17.500 Quadratmeter großes Bürogebäude um. Vierhundert Arbeitsplätze wurden hauptsächlich durch Umzüge geschaffen, wodurch die Belegschaft in Sutton auf 780 stieg. Der Bau der 39-Millionen-Pfund-Entwicklung durch Galliford Try begann 2014 und wurde Ende 2016 abgeschlossen.

Im September 2015 ernannte der Stadtrat ein von der Bilfinger GVA geführtes Designteam , um Pläne für die nächsten 15 Jahre für den zentralen Bereich der Stadt zu erstellen. Die Pläne umfassen die Identifizierung von Standorten für neue Wohn- und Gewerbeflächen, eine mögliche neue Grundschule und eine verbesserte Verkehrsanbindung, einschließlich der Einführung von Straßenbahnen zum Bahnhof Sutton im Jahr 2020. Die Pläne erfordern die Beibehaltung der "hochwertigen viktorianischen, edwardianischen und Mock Tudor-Gebäude, die den historischen Kern des Stadtzentrums widerspiegeln".

Im Juni 2016 veröffentlichte der Rat einen Masterplan mit dem Titel "Sutton 2031: Planung für unsere Zukunft". Zu seinen Plänen gehören neue Entwicklungen, ein verbesserter öffentlicher Raum und Verbesserungen des Verkehrs. Es wird enthalten:

  • "Eine Reihe von unmittelbaren High Street-Projekten"
  • "Das St. Nicholas Center verwandeln"
  • "Schaffung eines neuen Reiseziels in Südlondon mit Kultur-, Freizeit- und Restaurantaktivitäten"
  • "Sanierung des Bürgerzentrums"

Heritage Action Zone

Im März 2017 wurde bekannt gegeben, dass das Stadtzentrum von Sutton vom historischen England zu einer der ersten zehn Heritage Action Zones ernannt wurde . Durch die Erlangung dieses Status werden Ressourcen freigesetzt, um das historische Umfeld, einschließlich des Naturschutzgebiets, zu verbessern und das Wirtschaftswachstum zu fördern. Das Erbe wird bei neuen Entwicklungen in der Region eine zentrale Rolle spielen, um die besondere architektonische Natur der Stadt zu bewahren.

Einzelhandel

Einzelhandelsgeschichte
Waterstones Buchhandlung

Der Einzelhandel ist seit der viktorianischen Zeit ein wichtiger Bestandteil der Sutton-Wirtschaft. Das älteste Einzelhandelsgeschäft in Sutton, Pearson Cycles, stammt aus den 1860er Jahren - es war ursprünglich eine Schmiede, wurde aber in den 1890er Jahren auf Fahrradherstellung und -reparatur umgestellt. Seitdem betreiben die Pearsons das Fahrradgeschäft vom selben Standort in der High Street aus. Es wurde von Guinness World Records als ältestes Fahrradgeschäft der Welt anerkannt.

Einzelhandelsumfeld

Sutton ist Londons sechstwichtigstes Einkaufszentrum und zieht Käufer aus einem weiten Bereich an. Die Sutton High Street verläuft fast eine Meile von Sutton Green bis zur Sutton Station und beherbergt viele der wichtigsten High Street-Namen des Landes.

Es ist oft der gewählte Standort für neue Einzelhandelsunternehmen, zum Beispiel war die Sutton-Filiale der Waterstones- Buchhandelskette die erste, in der ein Café installiert wurde.

Einkaufszentrum

Es gibt zwei überdachte Einkaufszentren , die sich beide in der Nähe der Mitte des Einzelhandelsbereichs befinden. Das größere davon ist das St. Nicholas Center mit drei Ebenen und fünf Ebenen für Debenhams , den Ankerladen. Der Times Square ist der kleinere - er wurde 1985 eröffnet und 2017 nach einer Überholung neu aufgelegt. Die Umrüstung wurde als qualitativ hochwertig eingestuft und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Sanierung des Stadtzentrums. "

Alle Bar Eins, Sutton
Das Shinner and Sudtone Pub in der Sutton High Street
Restaurants und Bars

In Sutton gibt es mehrere Restaurants, Konditoreien, Kaffeebars, Gastropubs und Bars, darunter die erste Filiale des Landes, All Bar One . Der zentrale Bereich ist Fußgängerzone und der zusätzliche Platz fördert die Bereitstellung von Sitzgelegenheiten auf dem Bürgersteig.

Das Angebot an Restaurants in Sutton hat sich in den letzten Jahren erweitert und umfasst neben der langjährigen italienischen , indischen und chinesischen Küche auch Beispiele für französische , libanesische , britische , mexikanische , malaysische , thailändische , pakistanische , portugiesische , türkische , srilankische und japanische Küche Einrichtungen. Ein französisches Restaurant war im Good Food Guide 2013 enthalten und wurde dann mit einem Michelin- Preis ausgezeichnet.

Pop-up-Markt

Jeden Monat findet am nördlichen Ende der Sutton High Street ein "Pop-up" -Markt statt. Es ist Teil eines Programms zur Unterstützung lokaler Unternehmer bei der Gründung eines eigenen Unternehmens. Zu den angebotenen Produkten und Kunsthandwerk gehören Naturkosmetik, Schmuck und handgefertigte Kleidung.

Straßen-Performance

Auf der Hauptstraße und dem Stadtplatz finden Straßenaufführungen statt, darunter Musik, Kunst und Theater. Von Zeit zu Zeit finden Märkte statt, darunter französische, italienische und kontinentale Märkte sowie Kunsthandwerksmessen.

Im August und September findet in der Hauptstraße das "Sunset Cinema" im Freien statt, in dem abends Filme vor einem Publikum gezeigt werden, das in Liegestühlen sitzt. Das Programm, das in London einzigartig ist, zielt darauf ab, die Nutzung lokaler Restaurants und Bars zu fördern. In der High Street fand in den letzten beiden Sommern ein Country-Musikfestival mit Live-Musik und Tanz statt. Im August wird ein temporärer Minigolfplatz eingerichtet.

Grüne Wand

Im Einkaufsviertel befindet sich eine grüne Wand oder ein "vertikaler Garten", der sowohl der Ästhetik als auch der Verbesserung der Luftqualität und der biologischen Vielfalt dient . Es bietet zusätzliche Brut- und Nistmöglichkeiten in der Nähe und schützt die lokale Flora und Fauna . Es hilft, den CO2-Fußabdruck auszugleichen , verringert den Wärmeinseleffekt des Stadtgebiets und reduziert den Smog durch Verkehrsdämpfe. Die grüne Wand bedeckt die Fassade eines großen Geschäfts in der High Street und blüht das ganze Jahr über.

Transport

Uhr im Jahr 2015 gegenüber dem Hauptbahnhof installiert
Die ehemalige Sutton Station c. 1905
Taxis von Sutton Station im Jahr 2012

Der Bahnhof Sutton ist der Hauptbahnhof der Stadt, von dem aus häufige direkte Züge zu mehreren zentralen Londoner Hauptbahnhöfen fahren - London Victoria , London Bridge , Blackfriars , City Thameslink und für Eurostar- Dienste St. Pancras International . Die Station wird sowohl von Thameslink als auch von Southern bedient .

Der schnellste Zug in Richtung Victoria vom Bahnhof Sutton dauert 25 Minuten (Haltestelle Carshalton und Clapham Junction ).

Neben diesen direkten Zügen ins Zentrum von London gibt es auch direkte Verbindungen zu Zielen außerhalb des Zentrums von London, einschließlich Banstead , Dorking , Epsom , Horsham , Leatherhead , West Croydon , Wimbledon , Luton und St. Albans .

Die Bahnhöfe West Sutton und Sutton Common befinden sich beide auf den Thameslink- Linien nach Wimbledon und direkt ins Zentrum von London. Sie befinden sich auf der Thameslink-Linie und fahren weiter zu Stationen innerhalb und auf der anderen Seite von London.

Lokale Busverbindungen werden von London General , Quality Line , Abellio London und Metrobus betrieben . Es gibt Expressbusse zum Flughafen Heathrow und zum Flughafen Gatwick .

Der Straßenverkehr wird von einem weitgehend verkehrsberuhigten Stadtzentrum weggeleitet, und in Sutton gibt es viele ausgewiesene Radwege sowie Verbindungen zu benachbarten Städten. Es gibt drei Hauptparkplätze im Stadtzentrum und einen Autoclub .

Im Jahr 2014 wurde eine Konsultation zu Optionen für die Route einer geplanten Tramlink- Verlängerung von Wimbledon nach Sutton durchgeführt .

Bemerkenswerte Personen

Eine vollständige Liste finden Sie unter London Borough of Sutton . Die unten aufgeführten Personen sind speziell mit der Stadt Sutton verbunden.

Bildung

Sutton High School für Mädchen
Sutton Gymnasium für Jungen
Eagle House School

Schulen

Sutton ist die Hauptstadt des Londoner Stadtteils Sutton, einem leistungsstärksten Bildungsbezirk. Die Stadt beherbergt eine bedeutende Anzahl von Schulen des Bezirks, darunter eines der Jungengymnasien, der Jungenvorbereitungsschule und der privaten Sekundarschule für Mädchen.

Grundschulen

  • Manor Park Primary
  • Robin Hood Kleinkinder
  • Robin Hood Junior
  • Westbourne Primary

Weiterführende Schulen

Im Jahr 2013 war die GCSE-Leistung von Sutton in allen Bezirken Englands an zweiter Stelle. Im Jahr 2011 war Sutton der leistungsstärkste Stadtteil in England. Weitere Informationen zur Leistung finden Sie unter London Borough of Sutton .

Erwachsenenbildung

Das Hauptzentrum des Sutton College , ursprünglich Sutton College of Liberal Arts genannt, befindet sich in Sutton. Das College bietet in seinen landesweiten Zentren über 1000 Teilzeitkurse an.

Sport

Sutton United FC spielt in der National League in Schritt 5 der englischen Fußballpyramide. Mit dem Spitznamen The U's besiegten sie Coventry City im FA Cup 1989. In den Jahren 2016–17 erreichten sie zum ersten Mal die 5. Runde des FA Cup und schlugen drei Football League-Teams. Sutton Uniteds Boden ist Gander Green Lane .

Sutton Common Rovers FC spielt in der Combined Counties Football League Premier Division .

Der Sutton Cricket Club hat seinen Sitz in der Cheam Road. Der 1. XI. Des Vereins spielt auf dem höchsten Niveau des ihm zur Verfügung stehenden Sports, der Surrey Championship Premier Division, die sie 2009 gewonnen haben.

Verweise

Anmerkungen
Literaturverzeichnis
  • Charles J. Marshall (1971). Geschichte von Cheam & Sutton . SR Publishers Ltd. ISBN   0-85409-649-3 .
  • Robert P. Smith (1970). Eine Geschichte von Sutton 675–1960 n . Chr . Veröffentlicht von Derek W. James, keine ISBN.
  • Martin Andrew (2001). Rund um Sutton . Frith Book Company Ltd. ISBN   1-85937-337-2 .

Weiterführende Literatur

Externe Links

  • Manor Park (1927). Dreiminütiger Amateurfilm, der 1927 von Sutton Local Studies and Archive gedreht wurde und verschiedene Aspekte des Stadtzentrums von Sutton zeigt, darunter Menschen in aller Ruhe im Manor Park und ein Polizist, der den Verkehr an der Hauptkreuzung leitet.
  • Sutton Carnival Procession (1933). Dreiminütiger Film aus dem Jahr 1933 über Zuschauer in der Mulgrave Road in der Nähe des Bahnhofs Sutton und eine Karnevalsprozession mit einem Feuerwehrauto und mehreren Wagen verschiedener Organisationen und Unternehmen.
  • "Trolleybus Route 654 in Sutton Surrey, 1950er Jahre" Fünfminütiger Film, der Ende der 50er Jahre gedreht wurde und die Trolloybus-Route zeigt